Abo
  • Services:

Entlassungen bei Maxtor

Sinkende Festplattenpreise und geringer Absatz trübt Ergebnis

Für Maxtor lief das zweite Quartal 2004 schlechter als erwartet. Man habe rund 11,6 Millionen Einheiten verkauft und werde bei einem Umsatz von 820 bis 825 Millionen US-Dollar 20 bis 30 Millionen US-Dollar Verlust machen, so Maxtor. Als Konsequenz werden rund 400 bis 500 Mitarbeiter gehen müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

Maxtors Präsident und CEO Paul Tufano gibt sich denn auch extrem enttäuscht über die Ergebnisse. Die verkauften Stückzahlen liegen rund 10 Prozent unter den Erwartungen und auch die Preise für Festplatten seien stärker gefallen als geplant, so Maxtor. Der durchschnittliche Verkaufspreis für eine Festplatte sank um 4,- US-Dollar auf 71,- US-Dollar.

Um die Kosten um 60 bis 80 Millionen US-Dollar pro Jahr zu senken, will Maxtor 400 bis 500 Stellen abbauen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

Pumpernickel 07. Jul 2004

Hab noch keine Probleme nach 2 Jahren, toi tooi, toi.

stefan 05. Jul 2004

bischen alt die meldung, oder? hab ich woanders schon vor 3 tagen gelesen...

Hotohori 05. Jul 2004

Western Digital bietet (es sei denn sie haben irgendwas in den letzten 6 Monaten...

Azoris 05. Jul 2004

Also ich bin mit Maxtor sehr zufrieden. Ist ina allen HP EVO Destops verbaut und noch...

fsd 05. Jul 2004

ds


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /