• IT-Karriere:
  • Services:

Aufsatz macht iPAQ-PDA blindentauglich

Maestro erlaubt Blinden die Bedienung eines iPAQ-PDAs

Das US-Unternehmen VisuAide kündigt mit Maestro einen Aufsatz an, womit ein normaler iPAQ-PDA des Typs H4150 auch von blinden Menschen gesteuert werden kann. Neben einer Sprachausgabefunktion bietet Maestro eine fühlbare Tastatur, über die blinde Menschen das Gerät bedienen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Maestro
Maestro
Maestro wird als Erweiterung über das Touchsreen eines iPAQ H4150 gestülpt und verspricht, dass sich alle Applikationen auf dem WindowsCE-PDA damit steuern lassen, um Daten einzutragen oder abzufragen. Die übliche Dateneingabe über den Stift ist nicht erforderlich.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

In Maestro befindet sich eine Bluetooth-Schnittstelle, um bequem drahtlos mit Braille-Tastaturen in Kontakt treten zu können, wenn etwa längere Texte oder größere Datenmengen eingegeben werden müssen. Maestro soll sich auch mit der GPS-Navigationslösung Trekker des gleichen Herstellers verstehen, was blinden Menschen eine Routenplanung erlaubt.

VisuAide will Maestro im September 2004 auf den Markt bringen, ein Preis wurde noch nicht genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Hmpf 05. Jul 2004

Kein sonderlich intelligenter Spruch! Vielleicht ist das Navigations-System auch für...

ahhh 05. Jul 2004

sei froh das du sehen kannst und mach keine Witze darüber ! obwohl blind im Geist reicht...

Thomas 04. Jul 2004

Das wird sicherlich nicht für das Autofahren gedacht sein. Aber es dürfte schon eine...

klaus22 03. Jul 2004

lol ich stelle mir gerade vor wie der blinde Fahrer sich die Route berechnen laesst :-))


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
  2. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  3. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

    •  /