Abo
  • Services:

Trotz SLI: Alienware hält an Dual-Grafikkarten-Konzept fest

Nvidias "Scalable Link Interface" soll Alienwares "Video Array" nicht ersetzen

Als Nvidia seine eigene Hardware-Lösung, das "Scalable Link Interface" (SLI), zur Kombination der Rechenleistung zweier PCI-Express-Grafikkarten vorstellte, kündigte u.a. Alienware an, entsprechende Systeme liefern zu wollen. Dies führte zur Frage, ob das das Aus für Alienwares im Mai vorgestellte, aber ebenfalls erst im Herbst 2004 kommende Duo-Grafikkarten-Technik "Video Array" bedeuten würde, was der High-End-Spiele-PC-Hersteller nun dementierte.

Artikel veröffentlicht am ,

Video Array im ab Herbst 2004 erhältlichen ALX-System
Video Array im ab Herbst 2004 erhältlichen ALX-System
Im Gegensatz zu Nvidias SLI-Technik lasse sich die "Video Array Technology" herstellerunabhängig mit Standard-Grafikkarten nutzen - es können also Grafikkarten mit Chips von ATI, Nvidia, 3D Labs, Matrox und anderen eingesetzt werden. Auf der Electronic Entertainment Exposition (E3) 2004 demonstrierte Alienware die Funktionsweise der Technik: Eine spezielle Software und eine PCI-Steckkarte ermöglichen, dass die beiden PCI-Express-Grafikkarten je eine Hälfte des Bildes berechnen, so die Rechenarbeit verteilt und insgesamt eine höhere Leistung erzielt wird - Alienware entwickelte dazu auch das passende Netzteil- und Flüssigkühlungssystem. Sowohl bei Nvidias SLI als auch beim Alienware-Video-Array sind - bisher noch nicht erhältliche - Boards nötig, welche überhaupt die Möglichkeit dazu bieten, zwei PCI-Express-Grafikkarten schlucken zu können.

Stellenmarkt
  1. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München, Bayreuth
  2. EWE AG, Bremen

"Sollte Nvidias SLI-Technik sich im Vergleich mit Alienwares Video Array letztendlich als schneller rausstellen, werden wir es anbieten, sobald es kommerziell verfügbar ist", betonte Frank Azor, Senior Vice-President und General Manager von Alienwares Worldwide Product Group. Das ist insofern nichts Neues, da Alienware schon angekündigt hat, die SLI-Technik unterstützen zu wollen - weswegen man sich automatisch fragte, was aus dem Video Array wird. Klarer ist da schon die Aussage: "Unabhängig davon werden wir das Video Array für alle Nicht-Nvidia-Grafiklösungen wie diese von ATI, 3D Labs, Matrox und anderen Herstellern weiterentwickeln und optimieren."

Video Array
Video Array
Sowohl Nvidias SLI als auch Alienwares Video Array versprechen eine deutlich höhere Leistung - wobei Nvidia für sich in Anspruch nimmt, die leistungsfähigere Lösung entwickelt zu haben, während Alienware die deutlich flexiblere Technik bietet. In beiden Fällen wird man mehr Leistung bekommen als es mit den einzelnen Karten möglich ist, aber ein Blick auf die immensen Kosten lässt auch klar werden, dass nur wenige sich solche Systeme überhaupt werden kaufen können.

Dies dürfte auch ein Grund sein, warum Nils Horstbrink von ATI Deutschland gegenüber Golem.de zwar angab, Nvidias Lösung interessant zu finden und dass auch ATI problemlos etwas Ähnliches wie SLI oder eine Dual-Chip-Lösung auf einer Karte entwickeln könnte, es aber derzeit keine Pläne für Derartiges gebe. SGI etwa würde Radeon-9700-GPUs zu Clustern verbinden, Ähnliches wäre auch mit X800-Chips in Consumer-Karten möglich. Der Markt dafür sei aber sehr eingeschränkt. ATIs technischem Marketingleiter Horstbrink zufolge könnten sich per PCI-Express auch mehr als zwei 16x-PCI-Grafikkarten in einem System einsetzen lassen. Intels Xeon-Chipsatz Tumwater soll nur je einmal 16x- und 8x-PCI-Express beherrschen, was aber kein Problem für eine 16x-Karte darstellen soll. Auch Alienwares Video Array scheint ATI trotz eigener Zurückhaltung zu interessieren: ATIs Senior-Vize-Präsident Rick Berman zufolge könne die Alienware-Technik in 3D-Anwendungen und Spielen einige wirklich beeindruckende Möglichkeiten eröffnen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Biernot 11. Jul 2004

Du hast nicht so ganz unrecht... Ein IDE Kabel hatte ursprünglich 40 Adern (von denen...

bigair 09. Jul 2004

kann sein das ich jetzt scheise labbere...aber seit wann hat ein ide kabel 80leitungen...

$pawn 05. Jul 2004

Fehler! 2xPCIe 16x und 2xPCIe 8x, denn den zweiten SLI Karten reicht ein PCIe 8x laut...

axesh 05. Jul 2004

nich ganz. die Abkürzung ist geblieben, das was da aber dahinter steht is IMHO nun...

Biernot 04. Jul 2004

Es sind aber keine 40 Datenleitungen. Denn schon bei den 40er Kabeln sind einige...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /