Abo
  • Services:

Apple: Verspätung neuer iMacs sorgt für Lieferengpass

Bestehende iMac-Modelle schon vor Eintreffen neuer iMacs ausverkauft

Etwas verwundert war man schon, dass Apple-Chef Steve Jobs anlässlich der Ende Juni 2004 veranstalteten Entwicklerkonferenz WWDC nicht wie erwartet neue iMac-Systeme vorstellte. Im Apple Store gibt es eine Erklärung dazu - auch warum Apple selbst im Moment keine iMacs mehr ausliefert.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple gibt an, dass man wegen des geplanten Wechsels von der alten zu der neuen iMac-Serie nur noch das bestehende Inventar abverkaufen wollte. Da sich nun aber die geplante iMac-Einführung auf September 2004 verschoben habe, würde der Lagerbestand an alten iMac-Modellen nur noch für wenige Wochen reichen und auf Grund der missglückten Planung sehe man sich nun gezwungen, keine neuen Bestellungen mehr entgegenzunehmen.

iMac-Verspätung wurde im Apple Store angekündigt
iMac-Verspätung wurde im Apple Store angekündigt

Die offene Ankündigung seitens Apple, dass es Lieferprobleme mit bestehenden iMacs und zudem eine verspätete Einführung offiziell bisher noch nicht angekündigter neuer iMacs gebe, ist für das sonst so verschlossene Unternehmen recht untypisch. Was die neuen iMacs bringen werden, wollte Apple dann aber doch noch nicht verraten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

siemueller 17. Jul 2004

Na,Na,Na ! Was ist denn hier los! Bin zufällig auf diese Seite geraten und habe mir...

:-) 05. Jul 2004

Stimmt leider :-) Bei mir läuft sogar noch der alte SE-Würfel mit 4/20 Mb, weiß nur...

macRay 05. Jul 2004

Hi Jungs, klar sind Macs schon coole Kisten, aber von der letzten iMac-Revision war ich...

Martin Tintel 05. Jul 2004

1)Ich hab das ironisch gemeint 2)Ich kann diese dauernde rum flamen nicht mehr ausstehen...

mike 05. Jul 2004

Hallo Martin, so ein unausgegorener Auswurf, wie von dir getätigt, ist geistiger...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /