Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Patent auf gruppierte Task-Bar-Icons

Technik wird in Microsofts Windows XP verwendet

Microsoft wurde am 29. Juni 2004 ein Patent auf die gruppierte Darstellung von mehreren laufenden Programmen in der Task-Leiste zugesprochen. Angemeldet wurde das Patent am 6. Mai 2001.

Artikel veröffentlicht am ,

Konkret beschreibt das Patent Nr. 6,756,999 Methoden und Systeme zur Organisation, Anzeige und Repräsentation von einer oder mehreren laufenden Tasks in einer grafischen Benutzeroberfläche. Das System gruppiert dabei ab einer bestimmten Grenze mehrere Tasks einer Applikation unter einen Task-Button statt für jede laufende Task ein Icon anzuzeigen. Wird eine zweite Grenze unterschritten, löst das System die Gruppierung wieder auf.

Ein entsprechendes System kommt in Microsofts Windows XP zum Einsatz, aber auch diverse andere Desktops nutzen seit geraumer Zeit ähnliche Mechanismen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 2080 Aero 8G für 549€ statt über 620€ im Vergleich und ASUS Phoenix...
  2. (u. a. Seagate Backup Plus Hub 8 TB für 149€, Toshiba 240-GB-SSD für 29€ und Sandisk Extreme...
  3. (u. a. Kingston A400 480 GB für 41,90€ statt 50,10€ im Vergleich, Fractal Design Define R6 USB...
  4. (heute u. a. mit Serienboxen)

Spassmacher 27. Nov 2004

Sicherlich ist es nicht richtig wenn Arbeitsplätze abgebaut werden. Nur ist es richtig...

PA-tent 07. Jul 2004

So viel Geld bekommt das Patentamt dafür nicht...! Die Gebühren decken kein Promill der...

PA-tent 07. Jul 2004

Na ja, da die gängigen Mauszeiger schon seit über 10 Jahren bekannt sind, müssten diese...

VA 05. Jul 2004

Dann würde ich endlich mal von KDE 1 auf mindestens 2 wechseln....

seabeam 03. Jul 2004

hehe, kleiner scherz am rande, wie? oder gabs os x schon zur damaligen zeit? oder soll os...


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /