Abo
  • Services:

Samsung Q25 - Sehr leichtes und ausdauerndes Ultraportable

Intel-Pentium-M-Low-Voltage-CPU mit 1,3 GHz und 12-Zoll-Display

Samsung stellt im Rahmen seiner Ultraportable-Q-Serie mit Q25 ein neues Notebook mit Intel-Pentium-M-CPU vor. Rein äußerlich ist das flache Q25 seinen Vorgängermodellen Q10 und Q20 sehr ähnlich. Im Gerät arbeitet eine Intel-Pentium-M-Low-Voltage-CPU mit 1,3 GHz.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Das 12,1-Zoll-TFT-Display des Notebooks arbeitet mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten. Das Notebook ist mit der Grafiklösung Extreme-Graphics-2 Intel 855 GM ausgestattet, die sich 64 MByte des Hauptspeichers unter den Nagel reißen kann. Der Hauptspeicher besteht standardmäßig aus 512 MByte PC2100 DDR-SDRAM (2 x 256) und lässt sich maximal auf 1.280 MByte ausbauen. Dazu kommt eine Ultra-DMA-Festplatte mit 80 GByte Kapazität.

Stellenmarkt
  1. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried
  2. Frey & Lau GmbH, Henstedt-Ulzburg

Screenshot #2
Screenshot #2
Mit einer portablen Dockingstation, in der zusätzliche Schnittstellen und die optischen Laufwerke integriert sind, wird aus dem Q25 ein vollständiger Rechner. Das in die Dockingstation integrierte DVD-ROM/CD-RW-Combolaufwerk und das 3,5-Zoll-Floppy-Laufwerk sind auswechselbar. Ein zusätzlicher VGA-Port an der Dockingstation macht es unnötig, den externen Monitor immer erneut anstecken zu müssen.

Der Hersteller gibt fast 3,5 Stunden Dauerbetrieb mit dem Standardakku an. Dank zweier mitgelieferter Zusatzakkus kommt das Q25 insgesamt auf über zehn Stunden Laufzeit. Die Schnellladefunktion sorgt dafür, dass der Akku innerhalb von zwei Stunden im Betrieb (bei ausgeschaltetem Gerät nur eineinhalb Stunden) wieder aufgeladen ist.

Neben den üblichen PC-Cards (Typ I & II) ist das Gerät auch in der Lage, Memory Sticks und SD-Karten zu nutzen. Eine IEEE-1394/Firewire- und eine Infrarotschnittstelle sowie zwei USB-2.0-Ports sind ebenfalls integriert. Dazu kommen ein Netzwerkanschluss für 10/100 LAN und ein V90-Modem sowie Wireless-LAN (802.11b/g). Sogar für einen SPDIF-Ausgang fand man noch Platz. Zusätzliche Schnittstellen wie ein serieller und ein paralleler Port, ein zweiter 1394-Port und zwei weitere USB-2.0-Schnittstellen befinden sich an der mitgelieferten Dockingstation.

Ohne diesen Unterbau ist das Q25 gerade mal 1,9 Zentimeter hoch und 1.299 Gramm leicht. Das Gerät misst insgesamt 273 x 235 x 19 bis 24 mm. Mit der Dockingstation ist es dann knapp 4,4 Zentimeter hoch.

Der Preis für das Samsung Q25 liegt bei stolzen 3.299,- Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-80%) 6,99€
  3. 20,99€ - Release 07.11.

Ralf 19. Jul 2004

bigair schrieb: also ich bin froh um jede 100g die das Teil leichter wird :-) Ich habe...

bigair 05. Jul 2004

also..ohne internem laufwerk...würd ich sowas nie kaufn...is ja der totale schwachsin...

gazelle 02. Jul 2004

Samsung versucht derzeit mit seinen Centrinobooks Maßstäbe in den Bereichen...

dong 02. Jul 2004

hi, das ist nicht ganz richtig. Erstens stimmt das mit der Akkulaufzeit nicht, 2. fehlen...

Thomas 02. Jul 2004

Ja, nur hat der X40 KEIN Optisches LW und KEIN Firewire, was für manche ein erheblicher...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /