Abo
  • Services:

Acer: Business-Notebook mit neuem Celeron-M-Prozessor

Ausdauernd und preiswert

Acer stellt mit dem Modell TravelMate 292ELCi ein Notebook mit dem neuen Intel-Celeron-M-Prozessor vor. Das TravelMate 292ELCi richtet sich vornehmlich an Geschäftskunden. Der Celeron-M-Prozessor basiert im Gegensatz zum bisherigen Celeron-Prozessor nicht auf einem Desktop-Prozessor, sondern auf dem Intel Pentium M.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Acer TravelMate 292ELCi basiert auf einem Intel-Celeron-M-1,3-GHz-Prozessor mit 512 KByte L2-Cache, 400 MHz FSB, Intel-852GM-Chipsatz, einem 15-Zoll-Display mit XGA-Auflösung und integriertem modularem DVD/CD-RW-Laufwerk. Die integrierte Intel-Grafiklösung nutzt bis zu 64 MByte des Hauptspeichers.

Stellenmarkt
  1. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg

Das Acer TravelMate 292ELCi verfügt standardmäßig über einen DDR-333-Arbeitsspeicher mit 256 MByte und ist bis zu 2 GByte erweiterbar. Die ATA/100-Festplatte hat eine Speicherkapazität ab 40 GByte.

Die wichtigsten Unterschiede zwischen dem Pentium M und Celeron M sind der mit 512 KByte halb so große L2-Cache und das Fehlen der Stromspartechnologie "Enhanced SpeedStep", wodurch sich die Akkulaufzeit leicht reduziert.

Das TravelMate 292ELCi soll bis zu 4,5 Stunden mit einer Akkuladung aushalten. Das Gerät misst 333,6 x 276,3 x 32 mm und wiegt 2,84 Kilogramm.

Das Notebook verfügt über ein eingebautes V.92-56K-Faxmodem, einen 10/100-MBit-Netzwerkanschluss und eine interne Wireless-LAN-802.11g-Verbindung.

Das neue Modell verfügt über zahlreiche I/O-Ports, einschließlich 3x USB 2.0, einen Parallelport, Infrarotschnittstelle sowie analoge Mikrofon- und Kopfhöreranschlüsse. Zusätzlich sind ein VGA-Anschluss für einen externen Monitor sowie ein PC-Card Slot vom Typ II vorhanden.

Das Acer TravelMate 292ELCi ist mit vorinstalliertem Betriebssystem Microsoft Windows XP Professional Edition inklusive Recovery-CD und einiger Zusatzsoftware ausgestattet.

Das Acer TravelMate 292ELCi soll ab sofort für 1.099,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /