• IT-Karriere:
  • Services:

SMIA - Kamera-Modul-Standard für mobile Endgeräte

Nokia und STMicroelectronics wollen Kamera-Module standardisieren

Nokia und STMicroelectronics haben eine neue Kamera-Modul-Spezifikation für mobile Endgeräte entwickelt, welche die Partner gerne als Standard durchsetzen würden. Andere Hersteller sollen die Technik ohne Lizenzkosten frei nutzen können - so will man die Produktionskosten für kommende Fotohandys senken.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei geht es nicht nur um die Gehäuseform der Module, sondern vor allem um die elektrischen, mechanischen und funktionalen Eigenschaften, die mit der "Standard Mobile Imaging Architecture" (SMIA) für Hersteller vereinheitlicht werden könnten. Auch die optische Leistung und Verlässlichkeit der Kamera-Module soll durch SMIA definiert werden.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Krailling
  2. Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge gGmbH, Berlin

SMIA spezifiziert die laut Nokia und STMicro wichtigsten Aspekte eines mit der dem Handy-Prozessor zu verbindenden Kamera-Moduls:

Die elektrische Schnittstelle spezifiziert Stromversorgung, Pin-Anzahl, Timing, Datenrate (bis zu 640 Mbps), die Störanfälligkeit (EMI), das zu übertragende Bildformat, beschreibt drei Ansteuerungsprofile für hochauflösende Bildsensoren, die möglichen mechanischen Abmaße von Modulen, die Charakterisierung der optischen Leistung und Sensor-Rauschen, die mechanische Zuverlässigkeit (auch in Falltests) und ein Software-Modell inkl. Referenz-Treibern zur Modulansteuerung.

Nokia und STMicro wollen mittels kostenloser SMIA-Lizenz möglichst viele Hersteller zur Unterstützung der SMIA-Spezifikation bewegen, so dass letztendlich die Kosten für Kamera-Module dank eines großen Angebots sinken und etwa auch Fotohandys günstiger werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020

Ds Spiel soll für alle aktuellen Plattformen im November 2020 erscheinen.

Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020 Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

    •  /