Abo
  • Services:

WindowsCE-PDA n30 von Acer mit Bluetooth

Acer n30 mit SD-Card-Steckplatz und 266-MHz-Prozessor

Acer nimmt mit dem n30 einen WindowsCE-PDA mit Bluetooth-Funktion und SD-Card-Steckplatz ins Sortiment. Im Acer n30 kommt ein Prozessor von Samsung des Typs S3C2410 mit einer Taktrate von 266 MHz zum Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 118 x 71 x 13 mm messende WindowsCE-PDA besitzt 64 MByte RAM, 32 MByte Flash-ROM sowie eine Infrarotschnittstelle als weitere drahtlose Übertragungsmöglichkeit zu der Bluetooth-Funktion. Der transflektive TFT-Touchscreen zeigt maximal 65.536 Farben bei einer WindowsCE-typischen Auflösung von 240 x 320 Pixeln.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe

Acer n30
Acer n30
Als Betriebssystem steckt im Acer n30 die WindowsCE-Version PocketPC 2003, die mit den abgespeckten Pocket-Versionen von Word, Excel, Internet Explorer, Media Player sowie MSN Messenger ausgerüstet ist. Außerdem lassen sich über Pocket Outlook Termine, Adressen, Aufgaben, Notizen sowie E-Mails verwalten.

Acer gibt für das 130 Gramm wiegende Gerät leider nur eine für den Praxiseinsatz untaugliche Akkulaufzeit ohne aktivierte Displaybeleuchtung an, die bei acht Stunden kontinuierlicher Nutzung liegen soll. Für gewöhnlich wird das Gerät jedoch immer mit aktiviertem Displaylicht betrieben, so dass eine solche Akkuangabe hilfreicher wäre.

Acer will den n30 ab sofort zum Preis von 279,- Euro anbieten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Onez 01. Jul 2004

Ein pda ohne linux schlichtweg ist nutzlos. Es sei denn man bezahlt fuer jedes...

Kurdwubel 01. Jul 2004

Das Ding sieht aus wie ein Dell Axim X3i mit Stift vom SonyEricsson P900.

ip (Golem.de) 01. Jul 2004

gemeint war der Typ S3C2410. Ist nun auch im Text nachgetragen. Danke für den Hinweis...

XL-Reaper 01. Jul 2004

Im Acer n30 kommt ein Prozessor von Samsung des Typs mit einer Taktrate von 266 MHz zum...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /