Abo
  • Services:

Deutsche Version von Thunderbird 0.7.1 für alle Plattformen

E-Mail-Client Thunderbird 0.7.1 mit mehreren Neuerungen

Nachdem die deutschsprachige Windows-Version von Thunderbird 0.7.1 bereits seit dem 29. Juni 2004 verfügbar ist, sind nun auch die Versionen für MacOS X sowie Linux mit deutscher Bedienoberfläche erschienen und stehen kostenlos zum Download bereit. Der Mozilla-Mailer bringt zahlreiche Verbesserungen beim Umgang sowie der Bearbeitung von E-Mails.

Artikel veröffentlicht am ,

Thunderbird 0.7.1 besitzt den von Firefox bekannten Extension-Manager sowie einen neuen Profilmanager für eine verbesserte Kontenverwaltung. Zitierter Text (Quote) erscheint nun farbig, was die Unterscheidung zwischen Antworttext und Zitaten erleichtert. Über eine neue Oberfläche werden vCards leichter direkt in Thunderbird bearbeitet, wobei als Anhang empfangene vCards nun nicht mehr an eine externe vCard-Applikation weitergeleitet werden. Sehr bequem lassen sich Rechtschreibwörterbücher für die Korrekturfunktion in unterschiedlichen Sprachen herunterladen und so in den E-Mail-Client integrieren.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg (Home-Office möglich)
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Unter MacOS X wurde das Problem beseitigt, dass Thunderbird abstürzen konnte, wenn der Rechner aus dem Schlafmodus geholt wurde. Beim Einsatz vom LDAP-Server der Version 2 wurden einige Programmfehler bereinigt, was den Datenzugriff ohne Probleme ermöglichen soll. Kleinere Verbesserungen erhielt auch der Spam-Filter, der nun zuverlässiger zu Werke geht. Schließlich wurden zahlreiche Verbesserungen an den IMAP-Funktionen vorgenommen, während ein Fehler bei dem verschlüsselten SSL-Zugriff via IMAP behoben wurde. Mit der in alle Plattformen integrierten Fehler-Report-Funktion Talkback sollen sich Programmfehler leichter entdecken und beheben lassen, indem Entwickler über Unstimmigkeiten informiert werden.

Der E-Mail-Client Thunderbird 0.7.1 ist ab sofort in deutscher Sprache für Windows, Linux und MacOS X kostenlos als Download erhältlich.

Auch der schlanke Mozilla-Browser Firefox ist am 1. Juli 2004 in der aktuellen Version 0.9.1 in deutscher Sprache erschienen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

Uwe Schumacher 06. Aug 2004

Hallo, ich habe die angebliche deutsche Version heruntergeladen,aber die Button wie z.B...

Mama 01. Jul 2004

Hier http://www.thunderbird-mail.de/forum/index.php kann Dir evtl. geholfen werden.

stareagle 01. Jul 2004

Hallo, weiss jemand, ob es eine Möglichkeit gibt, Thunderbird bzw. Mozilla Mail mit einem...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /