Abo
  • Services:

Validome prüft Webseiten auch auf Deutsch

Validator soll Entwicklung standardkonformer Webseiten erleichtern

Unter Validome.org steht jetzt ein mehrschprachiger Validator für Webseiten bereit. Über das in C++, Python und PHP programmierte Web-Tool können HTML-, XHTML-, WML- und XML-Dateien dahingehend überprüft werden, ob sie den Standards des W3C entsprechen. Den Validome-Entwicklern zufolge ist ihre Lösung der des W3C überlegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Validator ist derzeit in Deutsch, Englisch und Französisch verfügbar, an Versionen in Russisch und Japanisch arbeitet man derzeit. Die Software soll dabei eine Validierungs- und Arbeitsgeschwindigkeit aufweisen und ist mit der derzeit eingesetzten Hardware (Dual Pentium III, 1000 MHz) in der Lage, 180 Validierungsprozesse pro Minute simultan abzuarbeiten.

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam, Köln
  2. abilis GmbH IT-Services & Consulting, München

Fehlermeldungen werden markiert und mit Link zu einer entsprechenden Dokumentation (Selfhtml, htmlhelp.com oder W3C) dargestellt. So sollen Fehlermeldungen für den User verständlich kommuniziert werden, was im Rahmen der in Englisch gehaltenen W3C-Standardspezifikationen nicht der Fall sei, so Validome.

Für Entwickler bietet man zudem ein Sidebar-Plugin für den Internet Explorer an, Versionen für Mozilla und Opera werden derzeit entwickelt. Auch eine XML-Schnittstelle steht zur Verfügung. Der Validator zeigt zudem die Header-Daten des abgefragten Servers an. Die Analyse kann letztendlich auch in einer Reportansicht mit Druckfunktion genutzt werden.

Für die nahe Zukunft sind zusätzliche Erweiterungen geplant. So soll in den nächsten Wochen auch ein RSS-/Atom-Feed-Validator zur Verfügung stehen. Dieser ist zwar bereits fertig gestellt, befindet sich aber noch in einer abschließenden Testphase. Darüber hinaus ist das Entwicklerteam gerade dabei, für Seiten mit Browserweiche eine gesonderte Behandlung zu integrieren. Dann soll sich Betriebssystem und UserAgent aus Validome heraus einstellen lassen. Derzeit gibt sich Validome beim Zugriff auf das zu validierende Dokument als Microsoft Internet Explorer aus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€
  2. ab 225€
  3. 62,90€

Validome Team 02. Jul 2004

Hallo Jens, Dass viele Site-Betreiber eine Browserweiche haben, ist nicht neu und...

Jens 01. Jul 2004

Das ist mal ein interessanter Ansatz. Nur sollte HTML-Code nicht in jedem Browser gleich...

Validome Team 01. Jul 2004

Wir wollen damit erreichen, dass DER Quellcode validiert wird, den auch der User in aller...

Mikko 01. Jul 2004

Traut Ihr euch nicht einen eigenen UA anzugeben? Validome: Mozilla/4.0 (compatible; MSIE...

Validome Team 01. Jul 2004

"Seiteneffekt" gefixt ! Viel Spass beim Validieren, Validome Team


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook 14 - Hands on (MWC 2019)

Das Matebook 14 ist eines von zwei neuen Notebooks, das Huawei auf dem MWC 2019 vorgestellt hat. Golem.de hat sich das Gerät genauer angeschaut.

Huawei Matebook 14 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Pauschallizenzen CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

    •  /