• IT-Karriere:
  • Services:

Seltene Kombination: ISDN-, Breitband- und WLAN-Router

DrayTeks WLAN-Router ab sofort auch mit ISDN-Backup

Mit dem Vigor2900i und Vigor2900Gi erweitert DrayTek seine 2900er-Serie um zwei Router mit ISDN-Backup. Der Euro-ISDN-Anschluss erlaubt den i-Modellen, beim Ausfall der Breitbandverbindung automatisch auf ISDN umzuschalten und so eine permanente Kommunikationsfähigkeit sicherzustellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Außerdem ermöglicht der Router von unterwegs die Einwahl ins Hausnetz und die Fernwartung per ISDN. Zur Ausstattung gehören ein integrierter USB-Printserver, ein 4-Port-Switch, der VPN-Server mit Hardware-Verschlüsselung und eine leistungsfähige Firewall. Der Vigor2900Gi verfügt zudem über eine schnelle Funknetzbasisstation nach IEEE802.11g-Standard (54 Mbps).

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  2. ITSCare ? IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Frankfurt am Main, Stuttgart

Darüber hinaus bieten die neuen Router die bei DrayTek übliche Palette an Funktionen: virtuelle LANs, Bandbreitenkontrolle, DMZ, NAT, DynDNS-Client, Verbindungstimer, Syslog und vielseitig konfigurierbare Schutzmaßnahmen wie DoS-Abwehr, URL- und IP-Filter.

Das Gerät wird mit einem deutschsprachigen Web-Interface administriert und verfügt über eine umfangreiche HTML-Dokumentation.

Der Vigor2900i soll 250,- Euro kosten, während für das Modell Vigor2900Gi (inkl. WLAN) 325,- Euro verlangt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. The Surge 2 für 42,99€, Trackmania 2: Stadium für 5,99€, Fallout: New Vegas Ultimate...
  3. (aktuell u. a. Netgear Pro Safe JGS524Ev2 Switch für 103,90€, Hasbro Nerf N-Strike für 36...
  4. (u. a. Samsung RU7419 (43 Zoll) für 329€, Samsung RU7409 (50 Zoll) für 449€, Samsung RU8009...

Tom Stein 03. Aug 2004

Hi, zuerst einmal drei dumme Fragen: 1) Wird der NTBA mit Strom versorgt? Sonst mal mit...

ao 19. Jul 2004

der bus ist kein selbstverlegter sondern ein kompaktes gerät aus dem t-punkt. wird dort...

ch1mera_ 19. Jul 2004

vielleicht ist der S0-Bus nicht korrekt verlegt worden? Oder schliesst Du dich direkt am...

ao 15. Jul 2004

trotzdem gibts in der praxis probleme. mehrere leute, die das einrichten von rechnern...

didi 09. Jul 2004

Draytek is halt was Router angeht einfach Weltklasse! kann ich nur bestätigen - habe...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

    •  /