G Data: AntiVirenKit 2004 für Samba-Server

Virenschutz unter Linux für Samba-Fileserver

Mit dem neuen AntiVirenKit 2004 für Samba-Server baut G DATA SECURITY die Softwarepalette von Virenschutzlösungen für Netzwerke weiter aus. Die AntiViren-Software schützt Linux-basierte Samba-Fileserver vor Würmern, Viren und anderer Malware. Die Multi-Threading-Engine und eine optimierte Cache-Verwaltung ermöglichen trotz Echtzeitprüfung nach Herstellerangaben dennoch einen schnellen Datenzugriff von Samba-Servern 2.2.x und 3.0.

Artikel veröffentlicht am ,

Gerade bei ungesicherten Fileservern ist durch die immense Flut von Dateizugriffen die Gefahr sehr groß, dabei als "Virenschleuder" zu dienen. Die Administration der Antiviren-Software erfolgt über ein eigenes Webadmin-Interface. Durch Verwendung von HTTP/HTTPS ist die Administration des Antiviren-Schutzes plattformunabhängig auch mit Windows-Rechnern möglich.

Linux-Distributionen wie Red Hat, SuSE, Mandrake oder Debian werden unterstützt. Das AntiVirenKit 2004 für Samba-Server ist ab sofort erhältlich und kostet inklusive einem Jahr Support mit täglichen Viren-Updates und kostenlosen Software-Updates 690,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Cassiel 01. Jul 2004

Jedem das seine und mir das meiste, oder wie? ;-) Ich habe derartige Probleme mit...

-=MOMSY=- 01. Jul 2004

hmm das kann sogar sein.. hatte die ewigen probleme beim real time scan wenn ich einen...

Cassiel 01. Jul 2004

Welche Version war das denn? 6.5? =) Versuch mal die 7.2er Viele Grüße, Cassiel

-=MOMSY=- 01. Jul 2004

mit der ausnahme, das bitdefender (zumindest in der desktopvariante) extrem langsam und...

Cassiel 01. Jul 2004

Das gibt's auch günstiger: BitDefender kostet EUR 599,- ;-) Viele Grüße, Cassiel



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Laserbeamer: Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro
    Laserbeamer
    Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro

    Der Fengmi R1 kann aus der Nähe Bilder von 50 bis 200 Zoll aufspannen und kostet relativ wenig. Dafür macht er bei der Auflösung Abstriche.

  2. Betriebssystem: Einige Windows-11-Apps funktionieren nicht ohne Internet
    Betriebssystem
    Einige Windows-11-Apps funktionieren nicht ohne Internet

    Um Platz zu sparen, müssen sich einige vorinstallierte Windows-11-Apps mit dem Internet verbinden. Auch ein Microsoft-Konto ist dafür nötig.

  3. Weihnachtsgeschäft: Amazon benötigt wieder 10.000 Saisonkräfte
    Weihnachtsgeschäft
    Amazon benötigt wieder 10.000 Saisonkräfte

    Amazon stellt im Weihnachtsgeschäft wieder viele Befristete ein und zahlt angeblich 12 Euro brutto.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /