Abo
  • Services:

lastminute.com kauft lastminute.de

Unternehmen will durch Zukauf zur Nummer 1 in Deutschland werden

Der britische Online-Reise-Anbieter lastminute.com kauft sein deutsches Pendant lastminute.de. Damit soll eine führende Online-Reisemarke in Deutschland entstehen, die ihre Produkte direkt dem Endkunden sowie über den Reisebüro-Vertrieb anbietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Zudem soll die Übernahme die Position von lastminute.com in Europa stärken, ist das Unternehmen doch auch in Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien und Belgien vertreten. Nach Abschluss der Übernahme soll die erweiterte deutsche Gruppe von lastminute.com einen Jahresumsatz von über 150 Millionen Euro generieren. Damit soll die Gruppe das größte Reiseangebot aller Online-Unternehmen in Deutschland haben.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Universität Hamburg, Hamburg

Lastminute.de wird im Rahmen der Übernahme mit 46,7 Millionen Euro bewertet, von denen 24 Millionen Euro in bar bezahlt werden. Zudem erhalten die Eigentümer von lastminute.de rund 8,2 Millionen neue Aktien.

Neben dem Namen lastminute.de schließt die Akquisition auch die Übernahme des Domainnamens lastminute.tv ein, welcher zunächst an einen kleinen unabhängigen TV-Betrieb in Lizenz vergeben wird. Dieser Betrieb wird aber nicht als Bestandteil der Transaktion übernommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. (-82%) 8,88€
  3. 45,99€ (Release 19.10.)
  4. (-43%) 33,99€

Barnabas 01. Jul 2004

Hehehehe... wenn man jetzt noch rauskriegen könnte wo der langfährt *ggggggggggggggggg*

aRk 01. Jul 2004

24 Millionen Euro in Bar! Wow das gibt einen richtig schönen Agentenkoffer voll mit 500...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /