Abo
  • Services:
Anzeige

Fujitsu druckt unsichtbare Telefonnummern und URLs

Handys und PDAs sollen unsichtbare, gedruckte Daten erfassen können

Fujitsu hat Technik entwickelt, mit der sich Daten für den Menschen unsichtbar in gedruckte Bilder integrieren und später mit einem PDA oder Mobiltelefon wieder auslesen lassen. Damit soll es beispielsweise möglich sein, direkten Zugang zu Zusatzinformationen zu gedruckten Bildern per Internet zu erhalten.

Die Technik soll es erlauben, bis zu zwölf Ziffern auf einem Quadratzentimeter unterzubringen, ohne die Bildqualität zu verschlechtern. Damit soll beispielsweise der Zugriff auf URLs oder Telefonnummern möglich sein, ohne dass diese abgetippt werden müssen.

Anzeige

Dabei setzt man auf eine Art Steganographie, bei der Daten in farbige Bilder eingebettet werden. Mobiltelefone oder PDAs, die mit einer Digitalkamera ausgestattet sind, können diese Daten in kurzer Zeit auswerten und die entsprechende URL auf- oder die jeweilige Telefonnummer anrufen. Für das menschliche Auge sollen die dazu verwendeten Farb-Nuancen nicht zu erfassen sein.

Laut Fujitsu braucht der Fujitsu Pocket LOOX (FLX3A) rund 0,4 Sekunden, um ein entsprechendes Bild zu analysieren und die Daten zu extrahieren. Entsprechende Geräte können so in kurzer Zeit beispielsweise auch Zusatzinformationen zu Werbe-Anzeigen zur Verfügung stellen oder Zugriff auf einen Klingelton passend zur jeweiligen CD anbieten.

Fujitsu will die Technik weiterentwickeln, um die für den Nutzer notwendigen Schritte zu reduzieren und die Adoption der Technik so zu beschleunigen. Zudem sucht man den Schulterschluss mit Mobilfunkbetreibern, Druckmaschinen-Herstellern und Inhalte-Anbietern, um die Technik einzuführen. Auch sollen Konsumenten entsprechende Informationen in eigene Bilder integrieren und auf dem heimischen Drucker ausgeben können.


eye home zur Startseite
voll trunken 01. Jul 2004

Ja und? Ich bin mir nicht so sicher ob es mit der Methode wirklich gleich losgehen kann...

Lorca 30. Jun 2004

Weil das dann kein Standarddruck mehr wäre. Oder ist es in der Druckindustrie üblilch UV...

Koshan 30. Jun 2004

Weil die wenigsten Benutzer den Dateiheader ausdrucken und neben das Bild kleben!

uRx667 30. Jun 2004

Wer lesen kann ist klar im Vorteil ;-) Es geht hier um *gedruckte* Bilder nicht um Dateien.

Der... 30. Jun 2004

Wieso schreibt man die Information nicht einfach in den Dateiheader?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Carl Büttner GmbH & Co. KG, Bremen
  4. andagon GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  2. 1 Monat für 1€

Folgen Sie uns
       


  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Wie viele Akkus sitzen im Vorderwagen?

    Sergeij2000 | 22:16

  2. Re: Leistung fürs Geld oder gar dauerhaft...

    My1 | 22:15

  3. Re: Katastrophale UX

    stiGGG | 22:14

  4. Re: OT: Golem-Werbung

    blaub4r | 22:11

  5. Re: Asse 2.0

    plutoniumsulfat | 22:07


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel