Abo
  • Services:
Anzeige

Quake-4-Entwickler Kenn Hoekstra verlässt Raven

Arbeitsplatzwechsel nach sieben Jahren bei Raven Software

Kenn Hoekstra, einer der bekanntesten Entwickler des renommierten Studios Raven Software, hat auf seiner persönlichen Website seinen Weggang von Raven bekannt gegeben. Nach sieben Jahren wolle er sich neuen Aufgaben zuwenden.

Allerdings wird Hoekstra nicht sofort bei einem neuen Studio anfangen, sondern sich zunächst erst mal einen längeren Urlaub genehmigen - und dann weitersehen, ob er in der Branche bleibt oder sich neuen Ufern zuwendet.

Anzeige

Hoekstra hatte bei Raven großen Anteil an Spielen wie Soldier of Fortune, Star Trek: Voyager Elite Force und der Jedi-Knight-Reihe. Zuletzt arbeitete er an Quake IV, das von Raven im Auftrag von id Software entwickelt wird.


eye home zur Startseite
DoomWarrior 30. Jun 2004

schon gewundert warum er bei Legacy.de nicht gelistet ist. Der große Einfluß ist ja wohl...

tc 30. Jun 2004

Oha? O_o

mkn 30. Jun 2004

Schau doch einfach auf sein Webseite, dann weisst du was er gemacht hat. http://www...

krisch 30. Jun 2004

Ich stell mir grad vor wie Koekstra daran verzweifelt, im x-ten egoshooter an...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. SEITENBAU GmbH, Konstanz
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 649,00€
  2. 20,00€
  3. 5,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  2. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern
  3. Mobileye Intel will 100 autonom fahrende Autos auf die Straßen lassen

  1. Re: Und 18:00 bricht dann das Stromnetz zusammen..

    madMatt | 01:30

  2. Re: 1,50 ¤ / Spiel - bei Sky 0,90 ¤ / Spiel

    MostBlunted | 01:26

  3. Re: Hört sich für mich wie eine riesen...

    Technik Schaf | 01:09

  4. Re: Bei Amazon = 60 Euro im Jahr, sonst 30 Euro?!

    motzerator | 01:05

  5. Re: Wieso immer leichter und dünner?

    dxp | 01:02


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel