Abo
  • Services:

Broadcom: Ein-Chip-Lösung für 54 MBit/s-WLAN

Neuer Chip mit geringem Platzbedarf und Stromverbrauch vorgestellt

Broadcom hat jetzt eine Ein-Chip-Lösung für schnelles WLAN nach IEEE 802.11g mit 54 MBit/s vorgestellt. Der neue "AirForce-One-Chip" ist laut Broadcom die kleinste und kosteneffizienteste 802.11g-Lösung am Markt und soll sich bald in Notebooks, Handhelds und anderen Endgeräten finden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Chip mit Namen BCM4318 ist das neue Mitglied von Broadcoms WLAN-Chip-Familie "AirForce One", die alle WiFi-Funktionen auf einem Chip integriert. Der neue Chip enthält entsprechend einen 2,4-GHz-Funk-Empfänger, einen 802.11a/g-Basisband-Prozessor, einen Medium Access Controller (MAC) und weitere Funk-Komponenten.

Stellenmarkt
  1. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg, Martinsried bei München
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg

Durch die hohe Integration soll die neue Lösung rund 72 Prozent kleiner sein als herkömmliche WiFi-Module und mit deutlich weniger Komponenten auskommen. Der Chip besitzt zudem integrierte Schnittstellen, um mit anderen Funktechniken wie GPRS und GSM in Smartphones kombiniert werden zu können.

Darüber hinaus verspricht Broadcoms neuer WLAN-Chip dank höherer Sensitivität, intelligentem Strom-Management und einem neuen Verstärkermodul eine um 70 Prozent höhere Reichweite gegenüber anderen Lösungen. Mit umfangreichen Stromsparfunktionen soll aber zugleich eine lange Akkulaufzeit mobiler Endgeräte gewährleistet bleiben. Dabei kommt eine von Broadcom SuperStandby getaufte Technik zum Einsatz, die dafür sorgen soll, dass, sofern benötigt, nur die kleinstmögliche Menge an Schaltkreisen für die kürzestmögliche Zeit mit Strom versorgt wird, was laut Hersteller bis 97 Prozent des Stromverbrauchs einspart.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Arndtroide 20. Jul 2004

Werden den die Soft-Spezifikationen offen sein? Noch nen Wintendo only chip braucht die...

Hicks 30. Jun 2004

Hi, ich denke, dass die Angabe der absoluten Grösse sinnvoller wäre, als anzugeben: der...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  2. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  3. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /