Abo
  • Services:

Mit dem Handy über den Ärmelkanal

Orange und SeaFrance ermöglichen Handy-Nutzung auf dem Ärmelkanal

Das britische Mobilfunkunternehmen Orange und der Fährenbetreiber SeaFrance haben Ende letzter Woche angekündigt, dass nun erstmals auch mit dem Handy auf den zwischen Frankreich und England verkehrenden Fähren telefoniert werden kann. Bisher konnte nur an den jeweiligen Küsten GSM/GPRS geboten werden, nicht jedoch innerhalb der so genannten "blauen Zone" - dem nicht von GSM-Masten abgedeckten Teil des Meeres.

Artikel veröffentlicht am ,

Für Passagiere an Board von zwischen Dover und Calais pendelnden SeaFrance-Fähren soll sich dies nun ändern, sie sollen dank der zum Einsatz kommenden und von Orange bereits zum Patent angemeldeten Technik normal mit dem GSM/GPRS-Handy telefonieren können. Seit wenigen Tagen steht die Technik auf der SeaFrance Rodin zur Verfügung, auf den Fähren SeaFrance Manet und SeaFrance Cezanne soll sie in naher Zukunft bereitstehen. SeaFrance-Reisende sollen in allen öffentlichen Bereichen des Schiffs über die gesamte Reise telefonieren und angerufen werden können; auch Zusatzdienste wie SMS, MMS und Internet-Nutzung stehen zur Verfügung.

SeaFrance Rodin
SeaFrance Rodin
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Das Handover zwischen dem Orange-UK- und Orange-France-Netzwerk erfolgt dabei auf halbem Weg - laufende Gespräche werden während der Übergabe beendet und müssen manuell wieder aufgenommen werden, was laut Orange geschieht, um dem Kunden klar zu machen, dass er das Netz und den Tarif gewechselt hat. Dafür gibt es aber immerhin auch keinen Gebührenaufschlag für Fährentelefonate.

Auch Gespräche von Nutzern anderer britischer Mobilfunkanbieter werden normal weitergeleitet, bis die Fähre 10 - 15 km weit von der Küste Englands entfernt und außer Reichweite britischer Sendemasten ist. Sobald die Fähre die Hälfte des Ärmelkanals (an seiner schmalsten Stelle - zwischen Calais und Dover - 34 km) überwunden und in französischen Gewässern ist, steht diesen Kunden das Netz von Orange France zur Verfügung.

SeaFrance ist laut Orange das erste Fährunternehmen, das seinen Kunden einen entsprechenden Dienst bietet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Gullideckel 30. Jun 2004

ditto. die schwimmer. zzzzz ;-)

MaX 29. Jun 2004

Nachdem Mannesmann von Vodafone übernommen wurde musten die Orange wegen einer Monopos...

Plasma 29. Jun 2004

Orange existiert noch? Ich dachte die wurden damals von Mannesmann gekauft, die dann...


Folgen Sie uns
       


Azio Retro Classic Tastatur - Test

Die Azio Retro Classic sieht mehr nach Schreibmaschine als nach moderner Tastatur aus. Die von Azio mit Kaihua entwickelten Switches bieten eine angenehme Taktilität, für Vieltipper ist die Tastatur sehr gut geeignet.

Azio Retro Classic Tastatur - Test Video aufrufen
Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

    •  /