Spieletest: SingStar - Karaoke-Spaß für PlayStation 2

Screenshot #2
Screenshot #2
Ohne EyeToy hingegen ist die Präsentation recht mau: Zwar bekommt man die Original-Musik-Videos zu den jeweiligen Songs zu sehen, ansonsten wird aber nicht viel mehr als ein paar kaum beeindruckende Standbilder geboten. Umso seltsamer, dass die Ladezeiten dennoch beachtlich sind und zum Teil die eigenen Nerven schon ganz schön strapazieren.

Stellenmarkt
  1. Mobile App Developer for Vibratory Hearing Systems (m/w)
    MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  2. IT-Netzwerkadministrator*in
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
Detailsuche

Screenshot #3
Screenshot #3
Wirklich Spaß macht SingStar allerdings auch wirklich nur dann, wenn man sich mit Freunden vor der PlayStation 2 versammelt. Zwar hat Sony auch an Einzelspieler gedacht und eine kleine Kampagne integriert - hier startet man als Nobody und muss sich dann durch gute Leistungen beweisen, was zu immer neuen Aufträgen führt und einem schließlich den Superstar-Status verleiht. Allerdings macht sich hier das begrenzte Songangebot schnell negativ bemerkbar - auch die ambitionierteste Popstar-Anwärterin wird wohl kaum noch wirkliche Lust verspüren, ein weiteres Mal Take On Me zu trällern.

SingStar ist bereits im Handel erhältlich und kostet 60,- Euro. Im späteren Verlauf des Jahres soll es bereits die ersten Erweiterungen geben, unter anderem neue Song-Pakete.

Fazit:
An SingStar gäbe es schon noch einiges zu verbessern - die Grafik enttäuscht größtenteils und die Songauswahl hätte ruhig etwas größer sein dürfen. Wie auch schon EyeToy Play ist SingStar aber auch kein Titel, den man stundenlang alleine spielt, sondern vielmehr ein Party-Spaß, den man immer mal wieder hervorkramt - und der dann auch beste Unterhaltung zu einem sehr fairen Preis bietet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: SingStar - Karaoke-Spaß für PlayStation 2
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Janine 18. Mai 2009

Hallo ich suche schon seit ganz langer Zeit ein lied was auf einer singstar cd drauf war...

Christiane 02. Mär 2006

Also mit SingStar ist ein echter Partyspass geschaffen worden.Wirklich ich liebe es*g...

Sun 26. Jul 2004



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /