Abo
  • Services:
Anzeige

Üble Gerüchte um Driv3r - Hat Atari Tester bestochen? (Upd.)

Magazine von Future Publishing unter Betrugsverdacht

Gerüchte über mögliche "Kooperationen" zwischen der vermeintlich objektiven Fachpresse und den Herstellern von Videospielen gibt es immer wieder. Derzeit stehen Atari und der britische Verlag Future Publishing im Kreuzfeuer der Kritik: Angeblich sollen zwei Magazine des Verlages dem Publisher Atari bereits vorab Bestnoten für das Spiel Driv3r versprochen haben - um im Gegenzug das Programm früher zu bekommen und so Exklusiv-Tests anfertigen zu können.

Bereits im Mai 2004 gab es im Forum von SPOnG einen Post eines Journalisten, der sich über die derzeit gängige Praxis bei Spieleherstellern beschwerte. Unter anderem nannte er Atari, die bereits Monate vor Veröffentlichung von Driv3r die Herausgabe von Preview-Code an Versprechungen für ein gutes Testergebnis knüpften - wer dem Spiel nicht vorab zumindest eine Wertung von 90 Prozent zusichere, würde auch kein frühes Testmuster erhalten.

Anzeige

Zwei Magazine von Future Publishing - Xbox World und PSM 2 - warteten nun kürzlich bereits vorab mit Titelstorys zu dem Spiel auf - und gaben mysteriöserweise auch beide die geforderten neun von zehn Punkten. Dieses Ergebnis verwunderte um so mehr, als dass die meisten nachfolgend veröffentlichten Testergebnisse anderer Magazine vor allem auf Grund einiger Bugs deutlich schlechter ausfielen - meist bewegte sich das Fazit hier im Bereich von 60 Prozent.

Gegenüber dem Magazin SPOnG stritt Nick Ellis, Redakteur für das Magazin Xbox World, zwar alle Bestechungsvorwürfe ab, räumte aber ein, dass für den Test eine verbuggte Preview-Version genutzt wurde - man im Test aber nicht auf die technischen Mängel hinwies, da seitens Atari zugesichert worden wäre, diese im fertigen Spiel zu entfernen. Das finale Programm habe er bisher gar nicht spielen können. Atari selbst wollte die Vorwürfe bisher nicht kommentieren.

Update vom 8. Juli 2004:
Bedauerlicher Weise ist uns ein Irrtum mit den Verlagsnamen unterlaufen: Die Betrugsvorwürfe richten sich nicht gegen Magazine des deutschen Future Press Verlages, sondern gegen Publikationen des britischen Unternehmens Future Publishing. Die Meldung wurde dementsprechend korrigiert.


eye home zur Startseite
aquabug 17. Okt 2004

Also mal ganz ehrlich - ich verstehe nicht warum Atari überhaupt Magazine bestechen muss...

Whack-a-slut 04. Jul 2004

Ach waren das nicht schöne Zeiten wo sowohl auf Spieleschachteln als auch in den Artikeln...

DoomWarrior 01. Jul 2004

als alter Atari 800XL nutzer, tret ich dich für den Satz "Hier spielte Atari nur noch...

ThadMiller 30. Jun 2004

... will atari die dann etwa anzeigen? Das könnten die ja versuchen... Aber der negative...

JTR 30. Jun 2004

Die Beta ist nichts aussagend (zumal das eher eine Alpha war). Keine KI vorhanden, Levels...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FMB-Blickle GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. Karer Consulting AG, Weingarten, Göppingen (Home-Office möglich)
  3. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  4. Allianz Global Benefits GmbH, Stuttgart, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  2. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  3. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  4. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  5. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien

  6. Fritzbox 7583

    AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken

  7. Halbleiterwerk

    Samsung rüstet Fab 3 für sechs Milliarden US-Dollar auf

  8. Archos Hello

    Smarter Lautsprecher mit vollwertigem Android

  9. Automaton Games

    Mavericks will Battle Royale für bis zu 400 Spieler bieten

  10. Sipgate

    App Satellite hat Probleme mit dem Vodafone-Netz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  2. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  3. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero

  1. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    neocron | 15:18

  2. Re: Wie soll man da reagieren?

    dantist | 15:17

  3. Ohne Smart Funktion ist für mich...

    mimimi123 | 15:17

  4. Re: 7590 > 7583 Wer soll bei den Bezeichnungen...

    RipClaw | 15:16

  5. Fusion mit Nintendo Switch

    TarikVaineTree | 15:16


  1. 14:47

  2. 14:10

  3. 13:49

  4. 12:32

  5. 12:00

  6. 11:29

  7. 11:07

  8. 10:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel