Abo
  • Services:

World of Warcraft: Europäischer Beta-Test startet

Registrierung ab dem 5. Juli 2004 möglich

Nachdem sich Spieler in den USA schon im Januar 2004 für den Beta-Test des vielversprechenden Online-Rollenspiels World of Warcraft anmelden konnten, sind nun auch die Europäer dran: Ab dem 5. Juli 2004 beginnt auch hier zu Lande die Anmeldephase für den nichtöffentlichen Testlauf.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Ab dem 5. Juli 2004 soll dementsprechend unter www.blizzard.de ein Link zum Anmeldeformular für den Beta-Test veröffentlicht werden. Blizzard kündigte bereits an, dass der Beta-Test sowohl für Spieler mit Windows-PC als auch für Mac-Benutzer zugänglich sein wird.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. CompuGroup Medical Deutschland AG, Oberessendorf

Screenshot #2
Screenshot #2
Laut Blizzard werden die Tester unabhängig vom Einsendedatum der Anmeldung ausgewählt - es gilt demnach nicht das Prinzip: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Stattdessen sind andere Faktoren wie Systemkonfiguration oder Heimatort entscheidend. Qualifizierte Beta-Tester werden dann größtenteils per Zufallsverfahren ausgewählt. Das Ziel von Blizzard sei es, für eine größtmögliche Vielzahl an Systemen und Orten zu sorgen, um Kompatibilitätsfragen besser beurteilen zu können.

In World of Warcraft werden Spieler einerseits auf bekannte Szenerien und Rassen treffen, so dass sich Fans des Warcraft-Universums schnell heimisch fühlen, gleichzeitig sollen aber auch neue Charaktere ins Spiel integriert werden. Insgesamt stehen acht Rassen zur Auswahl: Neben den Nachtelfen sind auch Menschen, Zwerge, Tauren, Trolle, Untote, Gnome und Orks anwählbar. Die Story von World of Warcraft ist laut Blizzard etwa drei Jahre nach dem 2003 veröffentlichten Warcraft III: The Frozen Throne angesiedelt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

dennisx1 28. Jul 2008

man wi kann man spielen

Mullidulli 29. Jan 2005

Lol... Muhaha!

Pinsel 12. Dez 2004

kannst du mal dein account+nennen(für dieses betatest game WoW)??? wenn nicht wo bekommt...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /