Abo
  • Services:

Apple zeigt MacOS X 10.4 alias Tiger

"Mit MacOS X ist Apple - wieder einmal - zum Innovator bei Betriebssystemen geworden, Tiger wird den Vorsprung weiter ausbauen", schwärmte Apple-CEO Steve Jobs vollmundig. "Andere folgen den Rücklichtern von MacOS X. Tiger wird es ihnen noch schwerer machen, jemals aufzuschließen."

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)

iChat
iChat
Zu den weiteren Neuerungen von Apples Tiger zählen Core Image und Core Video, eine Grundlage für neue Bild- und Videobearbeitungsanwendungen, QuickTime mit H.264-Support, native Unterstützung für 64-Bit-Prozesse von Datenbanken und eine komplett neu entwickelte Engine zur .Mac-Synchronisation. Mit Automator liegt zudem eine Anwendung bei, die komplexe oder sich wiederholende Aufgaben automatisieren kann, ohne dass der Anwender dafür Skripte schreiben muss.

Erhebliche Weiterentwicklungen erfuhr auch der UNIX-Unterbau, der einen aktualisierten Kernel mit verbesserter SMP-Skalierbarkeit, 64-Bit Virtual Memory, modernisierten Netzwerkdiensten und Xgrid-Unterstützung ausgestattet ist. Eine verbesserte Kompatibilität mit Windows soll es einfacher machen, auf Windows-basierte Home-Verzeichnisse zuzugreifen und Active Directory von Microsoft zu nutzen. Mit Xcode 2 verspricht Apple leistungsstarke Entwicklungstools für eine schnelle Entwicklung von MacOS-X-Anwendungen.

Auch die Server-Version von Tiger wartet mit neuen Funktionen auf. Hier findet man native Unterstützung für 64-Bit-Anwendungen, einen Weblog-Server, den iChat Server sowie neue Migrations-Tools zum Umstieg von Windows-Servern auf MacOS X. Der Weblog-Server ist dabei voll kompatibel zu Safari RSS, das in der Desktop-Variante enthalten ist. Er basiert auf dem Open-Source-Projekt "Blojsom" und ist über eine laut Apple einfach zu bedienende Oberfläche inkl. Kerberos-Authentifizierung und LDAP-Unterstützung voll in Tiger Server integriert. Er bietet Anwendern eine kalenderbasierte Navigation und anpassbare Layouts, neue Einträge können über den integrierten Editor oder über Weblog-Clients mit XML-RPC oder Atom-API veröffentlicht werden.

Der iChat Server arbeitet mit der iChat Conferencing Software in MacOS X Tiger zusammen und versteht sich mit Open-Source-Jabber-Clients, die für Windows, Linux und PDAs verfügbar sind. Zudem bietet die Server-Variante auch mobile Heimatverzeichnisse, einen Software-Update-Server, Access-Control-Listen, einen Internet-Gateway-Setup-Assistenten sowie die Cluster-Software Xgrid 1.0.

MacOS X v10.4 "Tiger" für Desktops soll im ersten Halbjahr 2005 für 149,- Euro erhältlich sein. Die Server-Version soll im gleichen Zeitraum erscheinen und 579,- Euro für zehn Clients bzw. 1.149,- Euro in einer Client-unlimitierten Version kosten.

 Apple zeigt MacOS X 10.4 alias Tiger
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

naseweiss 13. Apr 2005

yo, musst nur abwarten bis microsoft die sachen von apple wieder kopieren :D

Stefan B. 29. Jul 2004

Das mit der (anscheinend) verfrühten Ankündigung hat meiner Ansicht nicht damit zu tun...

winni2 26. Jul 2004

Moin, hieß Cheetah nicht der Affe von Tarzan???? Gruß

kjelle 11. Jul 2004

Dashboard soll was neues sein? Nein, das sicher nicht! Schaut euch doch mal Konfabulator...

Mario 01. Jul 2004

Mit System und allen Programmen? Glaub ich dir nicht. Wer eine Internetfähige...


Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
  2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


      •  /