Sun: Java wird teilweise Open Source

Projekt Looking Glass, Java-3D-API sowie JDNC und JDIC werden Open Source

Sun veröffentlicht vier Java-Projekte als Open Source, dies betrifft den 3D-Desktop "Looking Glass" und weitere Java-3D-Technik sowie die JDesktop Network Components (JDNC) und die JDesktop Integration Components (JDIC).

Artikel veröffentlicht am ,

JDNC soll die Entwicklung von Desktop-Applikationen drastisch vereinfachen, verspricht Sun. JDIC hingegen soll für eine nahtlose Integration von Java-Technologien in die jeweilige Desktop-Umgebung sorgen und führt einige der neuen Techniken aus J2SE 5.0 (bzw. 1.5.0) auch in J2SE 1.4.2 ein.

Stellenmarkt
  1. Administrator ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München
  2. Software Verification Engineer (m/w/d)
    Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
Detailsuche

Das Projekt Looking Glass hatte Sun erstmals im Sommer 2003 vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein dreidimensionales Desktop-System, bei dem sich die einzelnen Fenster räumlich verschieben und zoomen lassen. Die Software läuft unter Solaris und Linux. Den 3D-Window-Manager sowie das entsprechende API bietet Sun jetzt als Open Source an. Mit dem Native Application Integration Module lassen sich zudem normale X11-Applikationen innerhalb der 3D-Umgebung nutzen.

Ebenfalls unter einer Open-Source-Lizenz erhältlich ist jetzt das Java-3D-API, das beispielsweise von der NASA für ihre Mars-Rover-Mission genutzt wurde.

Das Projekt Looking Glass sowie Java 3D, JDIC und JDNC können unter javadesktop.org bzw. java.net heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Camael 30. Jun 2004

https://lg3d-core.dev.java.net/servlets/ProjectDocumentList?folderID=0&expandFolder=0...

Suran 28. Jun 2004

http://wwws.sun.com/software/looking_glass/

Zak 28. Jun 2004

Es gibt schließlich nen ganzen Sack voll Open Source Lizenzen. Währe echt ´ne...

Asraniel 28. Jun 2004

Und wo um alles in der welt kann man looking glass downloaden? auf beiden seiten ist nix...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TTDSG
Neue Cookie-Regelung in Kraft getreten

Mit jahrelanger Verspätung macht Deutschland die Cookie-Einwilligung zur Pflicht. Die Verordnung zu Einwilligungsdiensten lässt noch auf sich warten.

TTDSG: Neue Cookie-Regelung in Kraft getreten
Artikel
  1. Snapdragon 8 Gen1: Der erste ARMv9-Smartphone-Drache ist da
    Snapdragon 8 Gen1
    Der erste ARMv9-Smartphone-Drache ist da

    Neuer Name, neue Kerne: Der Snapdragon 8 Gen1 nutzt ARMv9-Technik, auch das 5G-Modem und die künstliche Intelligenz sind viel besser.

  2. 470 - 694 MHz: Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu
    470 - 694 MHz
    Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu

    Nach dem Vorstoß von Baden-Württemberg, einen Teil des Frequenzbereichs an das Militär zu vergeben, gibt es nun Kritiken daran aus anderen Bundesländern.

  3. Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
    Prozessoren
    Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

    Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • AOC 31,5" WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MediaMarkt • G.Skill 64GB Kit DDR4-3800 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook HDD 18TB 329€ • Switch OLED 359,99€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /