Abo
  • Services:

Tiger: Sun stellt J2SE 5.0 vor - Das wichtigste Java-Update?

Neue Java-Version mit mehr als 100 neuen Funktionen als Beta 2 verfügbar

Sun hat - wie vorab angekündigt - eine neue Version seiner Java 2 Platform Standard Edition 5.0 (J2SE) alias "Tiger" vorgestellt, laut Sun das wichtigste Update für Java seit der Einführung vor rund zehn Jahren. Die neue Java-Version verspricht eine deutlich vereinfachte Verteilung von Java-Applikationen, neue Monitoring-Möglichkeiten sowie Management-Funktionen. Sun zielt damit vor allem auf den Desktop-PC ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Ähnlich wie bei Solaris 8 (eigentlich Version 2.8) bezeichnet Sun die J2SE 1.5.0 als Version 5.0. Die J2SE (1.)5.0 ist nun in einer Beta-Version (Beta 2) als Software Development Kit (JDK) erhältlich, das Compiler, Debugger und Runtime umfasst. Die neue Version setzt zugleich den jetzt verabschiedeten Java Specification Request (JSR) 176 um.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg / Martinsried bei München

J2SE 5.0 enthält mehr als 100 neue Funktionen, darunter auch neue Sprachkonstrukte und Typen, die eine effizientere Entwicklung ermöglichen sollen. Zudem soll die neue Version eine deutlich verkürzte Startzeit benötigen, weniger Speicher in Beschlag nehmen und mit "Auto-Tuning" die optimale Leistung auf dem jeweiligen System erreichen.

Mit dem neuen Monitoring und Management API lassen sich laufende Java Virtual Machines (JVM) überwachen. Neu sind auch die Java Management Extensions (JMX).

Einen Schwerpunkt bei der Entwicklung von Tiger stellte auch die konsistente Anpassung an die jeweilige Desktop-Umgebung dar. Zudem wird OpenGL zur 3D-Beschleunigung unterstützt. Das neue Pack200-Werkzeug soll die Größe von Applets und Applikationen deutlich reduzieren und so den Zugriff auf diese beschleunigen.

Neben der Ankündigung der als Beta zum Download verfügbaren neuen Java 2 Platform Standard Edition zeigt Sun auch eine Vorabversion der kommenden Java 2 Platform Enterprise Edition 5.0 (J2EE). Diese soll unter anderen JavaServer Faces und die Java Standard Tag Libraries (JSTL) unterstützen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

loop 06. Jul 2004

Vielleicht hilft Dir dieser Link weiter: http://www.jgoodies.com/freeware/jdiskreport...

Thomas 01. Jul 2004

Und wie in allen vorherigen Releases kann man immer noch nicht plattformunabhängig...

Plasma 29. Jun 2004

Die API-Dokumentation war im ersten Beta-Download noch sehr lückenhaft, bzw strotzte vor...

Miranda 29. Jun 2004

SUNs OpenGL-Bindung JOGL (http://jogl.dev.java.net) ist bei Java 1.5 noch nicht dabei...

Miranda 29. Jun 2004

1.5 ist die technische Versionsnummer, das anderen eher die Marketing-Nummer, also...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /