Abo
  • Services:

Spieletest: Mario Golf - Klempner auf dem Grün

Screenshot #3
Screenshot #3
Auch bei den zahlreichen Modi überlässt es Nintendo dem Spieler, ob er lieber ein relativ "ernstes" Turnier spielt, sich in einem Mann-gegen-Mann-Duell misst oder aber eine der zahlreichen außergewöhnlichen Optionen wahrnimmt - und mit den Bällen auf Ringe zielt, per Slot-Maschine seine Schläger auswählt oder aber unter Zeitdruck so schnell wie möglich seine Abschläge machen muss. Natürlich ist auch für Multiplayer-Spaß gesorgt, da bis zu vier Freunde an einer Konsole antreten können.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. VMT GmbH, Bruchsal

Screenshot #4
Screenshot #4
Optisch bietet Mario Golf einen guten Kompromiss aus realistischer Kurs-Grafik und knuddeligen Charakter-Animationen. Die Soundkulisse kann sich ebenfalls hören lassen, wer allerdings die Sprachlaute von Mario und Co. schon immer zu kindisch fand, wird auch hier kaum begeistert sein. Größtes Manko an Toadstool Tour ist übrigens ein Kritikpunkt, den man bei Nintendo-Spielen leider öfter anbringen muss: Die Unterschiede zum Vorgänger auf dem N64 sind in spielerischer Hinsicht längst nicht so groß, wie sie sein könnten - einiges kommt einem da doch sehr vertraut vor.

Mario Golf: Toadstool Tour ist bereits im Handel erhältlich und kostet knapp 60,- Euro. Das Spiel ist exklusiv für den GameCube verfügbar.

Fazit:
Einfache Zugänglichkeit und dennoch eine beachtliche Spieltiefe - Mario Golf dürfte Anhänger des edlen Sports genauso zufrieden stellen wie vollkommene Anfänger. Dank der zahlreichen abwechslungsreichen Spielmodi entwickelt der Titel zudem äußerst zügig ein beachtliches Suchtpotenzial - von Toadstool Tour dürften auch Leute begeistert sein, die bisher nie im Leben daran gedacht hätten, mal zu einem Golfspiel zu greifen.

 Spieletest: Mario Golf - Klempner auf dem Grün
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€, Mission Impossible 1-5 Box 14,99€ und Acer...
  2. 93,95€ (Bestpreis!)
  3. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)

grind 28. Jun 2004

Der wäre bestimmt auch ein guter Stürmer für unserer Gurken !

Dalai-Lama 28. Jun 2004

Mario Golf gabs doch schon immer, warum sollen sie jetzt Sackhüpfen rausbringen :p Ich...

carp 28. Jun 2004

Schau mal in eine Preisvergleichsmaschine, z.B. http://www.evendi.de oder http://www...

Intel-Inside 28. Jun 2004

Freue mich ungemein, die braunen Bällchen mit einem Klempnerrohr zu putten. adios

chojin 28. Jun 2004

Hm, gibt es denn Tiger Woods Eierlaufen / Sackhüpfen? :/ Tennis kommt im Übrigen als...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /