Abo
  • Services:
Anzeige

Premiere verkauft Techniktochter DPC

Kofler: "Premiere konzentriert sich auf Programm und Marketing"

Premiere hat seine Techniktochter DPC für 41,2 Millionen Euro an den Satellitenbetreiber SES Astra verkauft. Derzeit verschlüsselt und sendet die DPC alle Premiere-Programme und soll nun als senderunabhängiger, neutraler Dienstleister unter dem Dach von SES ASTRA agieren.

Die DPC soll TV- und Radio-Veranstaltern Verbreitung und Verschlüsselung aus einer Hand anbieten. Die ehemalige Premiere-Tochter DPC hat bereits zuvor andere TV- und Radiosender auf den Satelliten gebracht, bringt also in dem Bereich bereits Erfahrung mit sich.

Anzeige

Der Rückzug aus dem Technikgeschäft von Premiere soll damit abgeschlossen sein - auch wenn das Unternehmen "nur" 75,2 Prozent des DPC Digital Playout Center GmbH (DPC) an SES Astra verkauft hat. Premiere hat jedoch mit der DPC einen langfristigen Servicevertrag abgeschlossen.

Der Verkauf der DPC an SES ASTRA wird nach der Genehmigung der zuständigen Behörden, mit der im Laufe des Jahres gerechnet wird, wirksam. Das Bezahlfernseh-Unternehmen konzentriert sich künftig auf Programm und Marketing. SES ASTRA wird die DPC als unabhängiges Dienstleistungsunternehmen für das digitale Satellitenfernsehen positionieren und - wie Premiere und Kabel Deutschland - auf das Verschlüsselungssystem Nagravision der Schweizer Kudelski Group setzen.

Premiere-Geschäftsführer Dr. Georg Kofler dazu: "Das alte Premiere hat den Fehler begangen, im Technik-Bereich alles selbst machen zu wollen. Das neue Premiere setzt auf die Innovationskraft des Wettbewerbes: Wir haben den Markt für digitale TV-Receiver geöffnet und ein neues Verschlüsselungssystem eingeführt, dessen Anbieter sich im Wettbewerb gegen seine wichtigsten Konkurrenten durchgesetzt hat. Jetzt übergeben wir mit der DPC den letzten großen Technikbereich an einen spezialisierten Anbieter. Damit ist die Organisation von Premiere so ausgerichtet, dass wir uns künftig auf kreatives Programm-Gestalten und phantasievolles Marketing konzentrieren können. Wir sind zuversichtlich, dass ein weltweit agierendes Unternehmen wie SES ASTRA die Entwicklung moderner Digital-Technologie schneller vorantreiben kann als Premiere selbst. Premiere wird damit direkt von der Innovationskraft von SES ASTRA profitieren."


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Lidl Digital, Leingarten
  3. über Duerenhoff GmbH, Augsburg
  4. Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!
  3. MX Low Profile im Hands On Cherry macht die Switches flach

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Glasfaser

    Pedrass Foch | 06:24

  2. Re: Gute Shell

    shiruba | 06:18

  3. Re: ungeschirmte DSL Leitungen?

    Pedrass Foch | 06:12

  4. Re: Tank

    Pedrass Foch | 06:06

  5. Man ist auf seinem device halt nur selbst nicht Root

    GnomeEu | 05:34


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel