Jeder zehnte Teenager gilt als exzessiver PC-Nutzer

Suchtforscher legen Studie vor

Jeder zehnte Teenager gilt einer Studie zufolge als exzessiver PC-Nutzer. Suchtforscher des Universitätsklinikums Charité fanden dem Nachrichtenmagazin Focus zufolge heraus, dass 81,7 Prozent der Jungen zwischen 11 und 14 Jahren einen eigenen Game Boy und 79,4 einen Computer haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei Mädchen in diesem Alter haben sogar 80,6 Prozent einen eigenen PC und ebenso viele telefonieren mit ihrem Handy. "Jedes zehnte Kind gilt dabei als exzessiver Computernutzer", erläuterte die Studienleiterin Sabine Grüsser-Sinopoli im Focus.

Stellenmarkt
  1. IT Prozessmanager (m/w/d) Produktion und Druckstückmanagement
    Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Requirements Engineer als Business Analyst (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Biberach, Karlsruhe, Köln, Stuttgart
Detailsuche

Während nur jedes 20. Mädchen übermäßig viel Zeit am Bildschirm verbrachte, zeigte jeder achte Junge die typischen Verhaltensweisen. "Die Geräte üben bei solchen Kindern zweckentfremdete Funktionen aus", stellte die Suchtexpertin fest. "Die Kinder unterdrücken ihre Gefühle gegenüber den Mitmenschen, etwa wenn sie unglücklich sind. Sie nutzen stattdessen den PC und TV zur Stressverarbeitung." Auffällig seien bei den betroffenen Kindern überdies Konzentrationsprobleme in der Schule.

Die Charité-Forscher untersuchten an 323 Berliner Schulkindern zwischen 11 und 14 Jahren, wie weit Computer, Fernseher, Game Boys und Handys verbreitet sind und welche Folgen deren Nutzung auf die Psyche hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Wochenrückblick: Land unter
    Wochenrückblick
    Land unter

    Golem.de-Wochenrückblick Probleme mit der Infrastruktur im Flutgebiet und ein Weltraumflug: die Woche im Video.

  2. E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
    E-Scooter
    Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

    Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.

olorin 19. Okt 2004

wie war das , traue keiner statistik die du nicht selbst gefälscht hast

olaf 29. Jun 2004

steht wohl im Fokus. Fakten, fakten, fakten... ;-)

Koshan 28. Jun 2004

Jetzt wüsste ich doch unheimlich gern, wo die Grenze zu exzessiver PC-Nutzung liegt. Mit...

Netzialist 28. Jun 2004

Wenn noch 14h/Nacht dazu kommen - dann ja :) *scnr*

mz 28. Jun 2004

mmmh sind 14h/Tag exzessiv? mfg mz



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /