Atari liefert 2,5 Millionen Driv3r-Spiele aus

... erste Testergebnisse bescheinigen dem Spiel allerdings Mittelmäßigkeit

Atari hat zum Verkaufsstart von Driv3r, dem dritten Teil der populären Rennspiel-Reihe Driver, insgesamt 2,5 Millionen Exemplare des Programms weltweit ausliefern können. Erste Testergebnisse in den USA bescheinigen dem Spiel allerdings eine sehr mäßige Qualität.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Die hohe Zahl ausgelieferter Spiele ist vor allem auf die große Zahl an Vorbestellungen in den USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland zurückzuführen. Driv3r wird in den USA seit dem 21. Juni 2004 verkauft, in Europa und Australien ist das Spiel seit dem 22. Juni 2004 erhältlich. Bisher sind Versionen für die Xbox und die PlayStation 2 verfügbar; voraussichtlich im Herbst 2004 soll eine Umsetzung für den PC folgen.

Erste Testergebnisse in den USA lassen allerdings Zweifel aufkommen, ob mit Driv3r auch dauerhaft gute Verkaufsergebnisse erzielt werden können - das Online-Magazin Gamespot etwa vergab nur 5.4 von 10 möglichen Punkten und bescheinigte dem Programm absolute Mittelmäßigkeit, andere Magazine urteilten ähnlich. Golem.de liegt bisher leider noch kein Testmuster des Spiels vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  2. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

D-FENS 27. Jun 2004

Habe selber einen Gamecube, die Texturen sind bei ausnahmslos allen multi-Plattform...

Olaf 26. Jun 2004

unschwarfe texturen, bitte! Nagut JTR ist ja eh voll der Nintendo hasser merkt man ja mit...

hufe 25. Jun 2004

naja in 1,3GB bekommt man auch scharfe Texturen.... mag ja bei Driv3er knapp sein, aber...

hufe 25. Jun 2004

älter als meine Urgroßmutter... *gähn*

JTR 25. Jun 2004

Wäre möglich, allerdings dann mit grottenschlechten Texturen, denn leider hat ja Nintendo...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /