• IT-Karriere:
  • Services:

Yahoo sperrt mal wieder Instant-Messenger-Clients aus (Upd.)

Trillian und auch Gaim vertragen sich wieder mit dem Yahoo-Dienst

Wie mehreren Internetforen zu entnehmen ist, sperrt Yahoo mal wieder Fremd-Clients von ihren Instant-Messaging-Funktionen aus, indem eine Anmeldung auf Yahoos Instant-Messaging-Netz ausschließlich mit dem hauseigenen Messenger ermöglicht wird. Sobald andere Clients wie Trillian oder Gaim für den Chat per Yahoo-Netzwerk verwendet werden, gelingt keine Anmeldung. Für Trillian wurde bereits ein Patch bereitgestellt und auch Gaim wurde mittlerweile aktualisiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits in der Vergangenheit haben die Anbieter von Instant-Messaging-Netzen wiederholt versucht, Nutzer mit Applikationen anderer Hersteller von einer Nutzung der Dienste auszuschließen - häufig unter Angabe recht fadenscheiniger Erklärungen. Die Hersteller der Instant-Messaging-Clients müssen dann nacharbeiten und Patches für die Software bereitstellen, damit die betreffenden Instant-Messaging-Protokolle wieder von den Anwendern genutzt werden können.

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  2. R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden, Hamburg

Im Falle von Trillian wurde bereits ein Patch für die kostenlose sowie die kostenpflichtige Version bereitgestellt, womit der Instant-Messaging-Client nun wieder mit dem Yahoo-Netzwerk zusammenarbeiten soll.

Nachtrag vom 25. Juni 2004 um 9:10 Uhr:
Auch für den Open-Source-Instant-Messenger Gaim steht eine neue Version bereit, die sich nun wieder mit Yahoos Chat-Netzwerk versteht. Außerdem wurden im aktuellen Gaim 0.79 einige kleine Neuerungen integriert.

Nachtrag vom 25. Juni 2004 um 15:25 Uhr:
Auch für den Instant-Messenger-Client Miranda wurden mittlerweile die betreffenden Plug-Ins aktualisiert, so dass mit dem aktuellen Yahoo-Protokoll-Plug-In in der Version 0.2.1.2 wieder der Aufbau von Yahoo-Verbindungen möglich sein soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Datakill 31. Aug 2004

Ich biete noch weniger: 27989805 noch jemand mit solch kleiner Nummer?

345xxx 16. Aug 2004

345xxx

Lenny G. 29. Jun 2004

Naja schlank ist es bei mir nicht mehr (15MB mit Recieved Files) und ohne Recieved Files...

wush 28. Jun 2004

ich habe die 363326 :o)

funny 27. Jun 2004

115...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

    •  /