Abo
  • Services:
Anzeige

Sprint sprintet los - schnelleres US-Mobilfunknetz noch 2004

EV-DO-Technik soll ab 2005 in Großstädten PCS-Datenfunk-Netz erweitern

Der US-Telekommunikationsanbieter Sprint will sein mobiles Datenfunknetz PCS um eine neue Technik erweitern, welche 10-mal höhere Datenraten erlaubt. Aktuell basiert PCS auf der 3G-CDMA-Technik 1xRTT, über die Notebook- und PDA-Nutzer Daten mit bis zu 144 kbps übertragen können.

Stück für Stück sollen nun die Mobilfunkmasten um Module erweitert werden, welche die neue EV-DO-Übertragungstechnik (Evolution Data Optimized) nutzen, pro Zelle Datenraten von bis zu 2,4 Mbps und pro Teilnehmer etwa 300 bis 500 kbps bieten.

Anzeige

Das PCS-Netz will Sprint Stück für Stück um EV-DO erweitern, aber weiterhin 1xRTT unterstützen. Auch die geplanten EV-DO-PCS-Steckkarten für PDA und Notebook sollen noch 1xRTT nutzen können, so dass ihr Einsatz nicht auf die paar für die zweite Jahreshälfte 2004 geplanten Vorzeige-Standorte beschränkt bleibt. Im Jahr 2005 will Sprint die deutlich höheren Datenraten in den wichtigsten Großstädten anbieten können.

Zielgruppe für das EV-DO-PCS sind - wie nicht anders zu erwarten - Geschäftskunden, die unterwegs höhere Datenmengen transportieren müssen und schnelleren Zugriff auf das Firmennetz brauchen. Die beim Netzstart abgedeckten Orte, die Preisstruktur und angebotene Anwendungen für Endkunden und Unternehmen sollen erst in den folgenden Monaten bekannt gegeben werden. Neben den erwähnten Datenkarten für Notebooks und PDAs sollen auch EV-DO-fähige Mobiltelefone angeboten werden.

Sprint hat angekündigt, eine Milliarde US-Dollar in den Ausbau des PCS-Netzes zu stecken. Das beinhalte nicht nur EV-DO, sondern auch die Option für eine später folgende höher entwickelte CDMA-Technik, die Telekommunikations-Hardware-Anbieter ab 2006 ausliefern wollen. Der Großteil der Investition soll allerdings schon 2005 erfolgen, also nicht mehr wie ursprünglich geplant zu gleichen Teilen in 2005 und 2006 erfolgen.


eye home zur Startseite
MK 25. Jun 2004

PCS Sprint Benutzer sind immer wieder lustig anzusehen, wenn sie sich aufregen, dass sie...

matzebatze 24. Jun 2004

dachte die alte technik hätte 144 kbps! aber auch 500 kbps liegen noch unter umts...

steuerZahler1 24. Jun 2004

144 kbps sind langsamer als das, was UMTS zu bieten hat.

Nameless 24. Jun 2004

Ist EV-DO schneller als UMTS ?

CK (Golem.de) 24. Jun 2004

So wie ich es verstanden habe, ja. Ist aber auch eine 3G-CDMA-Technik. Gruss, Christian...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach bei Stuttgart
  2. Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. 3,74€
  3. 30,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Android P

    Hintergrundaktivitäten von Apps werden stärker beschränkt

  2. Online-Glücksspiele

    Bei Finanzsperren droht illegale Vorratsdatenspeicherung

  3. Betaversionen

    AirPlay 2 aus iOS und TVOS 11.3 entfernt

  4. Homee

    Homekit mit Z-Wave, Zigbee und Enocean verbinden

  5. Apfel

    Apple lässt sich Regenbogenlogo schützen

  6. A350-1000

    Airbus' größter zweistrahliger Jet wird ausgeliefert

  7. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  8. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  9. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  10. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Danke für die Offenlegung

    budweiser | 08:36

  2. Re: Ach die haben einen Double Fine gemacht.

    Trollfeeder | 08:36

  3. Re: ENDLICH

    Astorek | 08:35

  4. Re: Das ist doch mal eine tolle Idee

    Unregistriert | 08:34

  5. Re: Datenbanken, Container, Virtuelle Server...

    pumok | 08:32


  1. 08:33

  2. 08:01

  3. 07:41

  4. 07:24

  5. 07:12

  6. 23:10

  7. 17:41

  8. 17:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel