Abo
  • IT-Karriere:

Wi-LAN erhebt Patentansprüche auf WLAN-Standards

Kanadisches Unternehmen verklagt Cisco wegen Patentverletzungen

Die kanadische Firma Wi-LAN verklagt Cisco, da diese nach Ansicht von Wi-LAN gegen die eigenen Patente an OFDM-Technologien (Orthogonal Frequency Division Multiplexing) verstoßen. Nach Ansicht von Wi-LAN verstoßen aber nicht nur Ciscos WLAN-Geräte gegen die eigenen Patente, denn diese sollen die Grundlage der WLAN-Standards IEEE 802.11a und 802.11g darstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wi-LAN verklagt Cisco, da diese Geräte von Ciscos Tochter Linksys wie auch Ciscos Aironet-Produkte von der OFDM-Technik, wie sie die WLAN-Standards 802.11a und 802.11g vorsehen, nutzen. Damit verstoße Cisco gegen drei kanadische Patente von Wi-LAN, ohne Lizenzgebühren zu entrichten.

Stellenmarkt
  1. spectrumK GmbH, Berlin
  2. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart

Mit anderen Herstellern wie Philips Semiconductor, Fujitsu Microelectronics und Redline Communications habe man sich hingegen auf Lizenzabkommen einigen können, so Wi-LAN.

Mit der Klage gegen Cisco wolle man zeigen, dass Wi-LAN die eigenen Patente aggressiv verteidigen werde, so Sayed-Amr El Hamamsy, Präsident und CEO von Wi-LAN. Man habe wiederholt darauf hingewiesen, dass die eigenen Patente notwendig seien, um WLAN-Geräte nach den Standards IEEE 802.11a und 802.11g zu entwickeln. Auch IEEE 802.16 alias WiMAX sei davon betroffen. Man werde entweder direkt von den Geräteherstellern oder den Chip-Produzenten, die 802.11a und 802.11g unterstützen, sowie von Herstellern WiMAX-zertifizierter Hardware Lizenzzahlungen verlangen, so Hamamsy weiter.

Die Klage gegen Cisco soll laut Wi-LAN nur den Auftakt eines verschärften Vorgehens zur Verteidigung der eigenen Patente darstellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. ab 369€ + Versand
  3. 349,00€
  4. 274,00€

gerhard 25. Jun 2004

Sorry, aber wenn die Firma die Spezifikation entwickelt hat, so handelt es sich nicht um...

Brot 24. Jun 2004

Also meines Erachtens handelt es sich hier nicht um ein Softwarepatent. OFDM ist schon...

R. Berg 24. Jun 2004

stimmt. softwarepatente in der jetzigen form sind wirklich kontraproduktiv. nicht...

sleipnir 24. Jun 2004

(Software)patente sind halt eben wirklich das letzte und verhindern Innovation. Wenn...

anybody 24. Jun 2004

Der Sinn eines Patentes ist, ein Monopol zu schaffen. Das war schon immer so. Was soll...


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /