Abo
  • Services:

Spieletest: Trackmania - Rennstrecken-Baukasten für PC

Screenshot #3
Screenshot #3
Auch der Arcade-Fokus kann allerdings nicht als Ausrede für die doch arg schwache Optik herhalten - hier müssen sich die Entwickler den Vorwurf gefallen lassen, recht lieblos vorgegangen zu sein. Vor allem die Hintergründe enttäuschen, aber auch Strecken und Autos sind kaum der Rede wert - "unnötige Details", die für Leben auf und neben der Strecke sorgen könnten, hat man sich gleich komplett gespart. Auch die Sounduntermalung dümpelt eher unauffällig vor sich hin.

Stellenmarkt
  1. Funkinform Informations- und Datentechnik GmbH, Ettlingen
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Screenshot #4
Screenshot #4
Die magere Optik hat allerdings auch einen Vorteil: Selbst Besitzer eines mittlerweile leicht antiquierten PCs können hier noch mit Vollgas über die Kurse brettern. Ein schneller Pentium II mit 64 MByte RAM reicht prinzipiell aus, um Trackmania spielen zu können. Im Handel ist der exklusiv für PC verfügbare Titel bereits erhältlich, der Preis liegt bei knapp 40,- Euro.

Fazit:
Trackmania sieht nicht besonders gut aus, hat nur einen Winz-Fuhrpark zu bieten - und kann trotzdem süchtig machen. Der Grund dafür ist der genial einfache und dennoch vielseitige Editor, der schnell Hochgefühle aus der Kindheit wieder aufkommen lässt, die beim Zusammenbau der ersten eigenen Carrera-Bahn aufkamen - hier darf jeder selbst bestimmen, auf was für einer Strecke er seine Runden dreht. Auch der witzige Puzzle-Modus bringt Abwechslung in den Rennalltag und macht dieses Programm zu einer gelungenen Alternative für all die, denen Spielspaß wichtiger ist als eine realistische Fahrphysik und detailgetreue Boliden.

 Spieletest: Trackmania - Rennstrecken-Baukasten für PC
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ROG Rapture GT-AC5300 + Black Ops 4 für 303,20€ + Versand statt 345€ im Vergleich, RT...
  2. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)
  4. 284,90€ statt über 320€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: NAS-50)

xig 24. Dez 2004

hi, ich hab vergessen wie man den bonus cup freispielt ... weiss das noch einer?! ich hab...

xig 21. Dez 2004

warum sagst du es "war" geil ^^ ich bins grad am zocken :D hab mittlerweile sogar bissl...

Gue 11. Jul 2004

Stimmt, da gabs sogar 2 davon: Racing Construction Kit, und zwar Spartaniusch, aber echt...

pedee 29. Jun 2004

stunt car racer

Hotohori 26. Jun 2004

Jo, bei Stunt Car Racer einmal von der Strecke abgekommen, womöglich noch an der höchsten...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

    •  /