• IT-Karriere:
  • Services:

Traxdata: DL-DVD+R-Rohling für unter 10,- Euro

Double-Layer-Medien speichern 8,5 GByte Daten

Traxdata will als einer der ersten Anbieter Double-Layer-DVD+R-Medien in Europa in die Regale bringen. Hatte Memorex vor wenigen Tagen noch angekündigt, entsprechende Medien für knapp 15,- Euro pro Stück auf den Markt zu bringen, sollen die Medien bei Traxdata deutlich günstiger sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die neue Double-Layer-Technik lassen sich bis zu 8,5 GByte auf einer einseitigen DVD unterbringen. Die Medien sollen sich wie jede herkömmliche DVD in normalen DVD-Playern abspielen lassen.

Traxdata verkauft dabei DL-DVD+R-Medien der Ritek-Tochter Conrexx, die ab Anfang Juli 2004 sowohl mit DVD-Box als auch mit Jewel Case zu einem Preis von 9,99 Euro das Stück zu haben sein sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Natrix20 25. Jun 2004

Hallo, was regt ihr euch den so auf? Der Preis purzelt doch sowieso wöchentlich nach...

T(r)oll Collect 24. Jun 2004

Ihr seiD alle zu Jung.

Lars 24. Jun 2004

LOL, da kann ich noch drüber, 350DM für 64KB, das waren noch Preise. (1984) Lars

Frank 23. Jun 2004

Ja hast ja recht ..allerdings ist die gesamte CD-Infrastruktur heute vorhanden... mit...

Horst-UWE 23. Jun 2004

Geile Rechnung echt super :) So nun tauschen wir das mal gegen eine 256MB SD Karte und...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /