Abo
  • Services:

Traxdata: DL-DVD+R-Rohling für unter 10,- Euro

Double-Layer-Medien speichern 8,5 GByte Daten

Traxdata will als einer der ersten Anbieter Double-Layer-DVD+R-Medien in Europa in die Regale bringen. Hatte Memorex vor wenigen Tagen noch angekündigt, entsprechende Medien für knapp 15,- Euro pro Stück auf den Markt zu bringen, sollen die Medien bei Traxdata deutlich günstiger sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die neue Double-Layer-Technik lassen sich bis zu 8,5 GByte auf einer einseitigen DVD unterbringen. Die Medien sollen sich wie jede herkömmliche DVD in normalen DVD-Playern abspielen lassen.

Traxdata verkauft dabei DL-DVD+R-Medien der Ritek-Tochter Conrexx, die ab Anfang Juli 2004 sowohl mit DVD-Box als auch mit Jewel Case zu einem Preis von 9,99 Euro das Stück zu haben sein sollen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

Natrix20 25. Jun 2004

Hallo, was regt ihr euch den so auf? Der Preis purzelt doch sowieso wöchentlich nach...

T(r)oll Collect 24. Jun 2004

Ihr seiD alle zu Jung.

Lars 24. Jun 2004

LOL, da kann ich noch drüber, 350DM für 64KB, das waren noch Preise. (1984) Lars

Frank 23. Jun 2004

Ja hast ja recht ..allerdings ist die gesamte CD-Infrastruktur heute vorhanden... mit...

Horst-UWE 23. Jun 2004

Geile Rechnung echt super :) So nun tauschen wir das mal gegen eine 256MB SD Karte und...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Mobiles Bezahlen Google Pay könnte QR-Codes für Überweisungen bekommen
  2. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  3. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /