• IT-Karriere:
  • Services:

Kein DDR2 667: Intel-Chipsätze verhindern Übertakten

Nur zwei Hersteller sollen Intels Übertaktungsschutz bisher überlistet haben

Wenn schon in wenigen Wochen DDR2-Speicher mit 667 MHz (166 MHz x 4) auf den Markt kommen, werden die meisten neuen Grantsdale- und Alderwood-Mainboards nur DDR2-533-Speicher ausnutzen können. Laut Toms Hardware hat Intel die Chipsätze mit einem Übertaktungsschutz für den Systembus versehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Intels neue Chipsätze sollen ab etwa 10-prozentiger Übertaktung reagieren, die eingestellte Taktfrequenz nicht mehr annehmen und das System zum Absturz bringen. Einige Mainboards starten automatisch neu und erlauben weitere Versuche. Nur Asus und Gigabyte sollen es bis jetzt geschafft haben, die Intel-Chipsätze zu überlisten.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  2. operational services GmbH & Co. KG, München

Den meisten Mainboards bleibt damit DDR2-Speicher jenseits von DDR2-533 verwehrt. Erst ab dem für das dritte Quartal 2004 erwarteten Intel-Chipsatz 925XE, der im Gegensatz zum Vorgänger 925X Express auch mit ECC-Speicher klarkommen soll, wird Intel Toms Hardware zufolge offiziell DDR2-667 unterstützen.

Dies ergibt für Intels Konkurrenten Via Technologies und SIS die Möglichkeit, sich mit eigenen Lösungen vom Rest des Feldes abzuheben. Allerdings sind die Spezifikationen für DDR2-667 vom Speicherindustrie-Gremium JEDEC noch nicht abgesegnet, so dass man gespannt sein darf, wie schnell DDR2-667 seinen Weg in PCs finden wird.

Wichtiger ist aber die Frage, ob in den nächsten Wochen überhaupt DDR2-533-Speicher in ausreichender Menge zur Verfügung steht. Denn glaubt man der Analyse von DRAMeXchange, sind DDR2-Bauteile derzeit nicht nur deutlich teurer als ihre nicht unbedingt langsamere DDR1-Konkurrenz, sondern auch Mangelware. Viele DRAM-Hersteller sollen ihre Prognosen für die DDR2-Verbreitung zurückgefahren haben, nicht nur wegen der verspätet erfolgten Einführung von Intels Chipsätzen, sondern auch auf Grund der bisher nur geringen DDR2-Liefermenge, die nicht einmal die zurzeit noch extrem niedrige Nachfrage decken soll.

Während Mainboard-Hersteller MSI das Problem mit Paketangeboten aus Mainboards und zwei DDR2-Speicherriegeln dämpfen will, gehen einige Hersteller - wie bereits zur Grantsdale- und Alderwood-Einführung erwähnt - den Weg, auch Grantsdale-Boards mit DDR1-Speicher-Steckplätzen zu bestücken. Dazu zählen etwa Abit bei seinem Intel-915P-basierten ATX-Mainboard LGA775, DFI mit seinem Lanparty 915P-T und Gigabyte mit seinem ebenfalls mit Intel 915P ausgestatteten GA-8GPNXP Duo, welches je zwei DDR1- und DDR2-Speichersteckplätze (kein Mischbetrieb möglich!) bietet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,49€
  2. 4,98€
  3. 1,99€
  4. 51,99€

Azrael 23. Jun 2004

Aslo ich bin mit meinem AMD 200% zufrieden. Habe mir einen Mobile Athlon 2600+ für 130...

$pawn 23. Jun 2004

Aber wer seinen Prozessor außerhalb der Spezifikationen betreibt und sich dann noch...

Dalai-Lama 23. Jun 2004

Schlecht für uns, gut für Intel. We rhat sich schon einen 3.2 ghz Intel gekauft ? Man...

der minister 23. Jun 2004

ist aber verständlich. man erinnere sich an das schlechte image von amd, von denen man ja...

Angel 23. Jun 2004

So macht man sich beliebt *mitdenAugenroll* Und die wollen sich als Revolutionaere...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Volkswagen ID.3 wird auch in Dresden montiert
  2. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  3. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft

Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /