Abo
  • Services:
Anzeige

Kein DDR2 667: Intel-Chipsätze verhindern Übertakten

Nur zwei Hersteller sollen Intels Übertaktungsschutz bisher überlistet haben

Wenn schon in wenigen Wochen DDR2-Speicher mit 667 MHz (166 MHz x 4) auf den Markt kommen, werden die meisten neuen Grantsdale- und Alderwood-Mainboards nur DDR2-533-Speicher ausnutzen können. Laut Toms Hardware hat Intel die Chipsätze mit einem Übertaktungsschutz für den Systembus versehen.

Intels neue Chipsätze sollen ab etwa 10-prozentiger Übertaktung reagieren, die eingestellte Taktfrequenz nicht mehr annehmen und das System zum Absturz bringen. Einige Mainboards starten automatisch neu und erlauben weitere Versuche. Nur Asus und Gigabyte sollen es bis jetzt geschafft haben, die Intel-Chipsätze zu überlisten.

Anzeige

Den meisten Mainboards bleibt damit DDR2-Speicher jenseits von DDR2-533 verwehrt. Erst ab dem für das dritte Quartal 2004 erwarteten Intel-Chipsatz 925XE, der im Gegensatz zum Vorgänger 925X Express auch mit ECC-Speicher klarkommen soll, wird Intel Toms Hardware zufolge offiziell DDR2-667 unterstützen.

Dies ergibt für Intels Konkurrenten Via Technologies und SIS die Möglichkeit, sich mit eigenen Lösungen vom Rest des Feldes abzuheben. Allerdings sind die Spezifikationen für DDR2-667 vom Speicherindustrie-Gremium JEDEC noch nicht abgesegnet, so dass man gespannt sein darf, wie schnell DDR2-667 seinen Weg in PCs finden wird.

Wichtiger ist aber die Frage, ob in den nächsten Wochen überhaupt DDR2-533-Speicher in ausreichender Menge zur Verfügung steht. Denn glaubt man der Analyse von DRAMeXchange, sind DDR2-Bauteile derzeit nicht nur deutlich teurer als ihre nicht unbedingt langsamere DDR1-Konkurrenz, sondern auch Mangelware. Viele DRAM-Hersteller sollen ihre Prognosen für die DDR2-Verbreitung zurückgefahren haben, nicht nur wegen der verspätet erfolgten Einführung von Intels Chipsätzen, sondern auch auf Grund der bisher nur geringen DDR2-Liefermenge, die nicht einmal die zurzeit noch extrem niedrige Nachfrage decken soll.

Während Mainboard-Hersteller MSI das Problem mit Paketangeboten aus Mainboards und zwei DDR2-Speicherriegeln dämpfen will, gehen einige Hersteller - wie bereits zur Grantsdale- und Alderwood-Einführung erwähnt - den Weg, auch Grantsdale-Boards mit DDR1-Speicher-Steckplätzen zu bestücken. Dazu zählen etwa Abit bei seinem Intel-915P-basierten ATX-Mainboard LGA775, DFI mit seinem Lanparty 915P-T und Gigabyte mit seinem ebenfalls mit Intel 915P ausgestatteten GA-8GPNXP Duo, welches je zwei DDR1- und DDR2-Speichersteckplätze (kein Mischbetrieb möglich!) bietet.


eye home zur Startseite
Azrael 23. Jun 2004

Aslo ich bin mit meinem AMD 200% zufrieden. Habe mir einen Mobile Athlon 2600+ für 130...

$pawn 23. Jun 2004

Aber wer seinen Prozessor außerhalb der Spezifikationen betreibt und sich dann noch...

Dalai-Lama 23. Jun 2004

Schlecht für uns, gut für Intel. We rhat sich schon einen 3.2 ghz Intel gekauft ? Man...

der minister 23. Jun 2004

ist aber verständlich. man erinnere sich an das schlechte image von amd, von denen man ja...

Angel 23. Jun 2004

So macht man sich beliebt *mitdenAugenroll* Und die wollen sich als Revolutionaere...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. AMEOS Holding AG, Ueckermünde
  3. Daimler AG, Immendingen
  4. Daimler AG, Saarbrücken


Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. 77,00€ inkl. Versand im Idealo-Preisvergleich
  3. (heute u. a. Logitech Gaming-Produkte, Philips-TVs, Garmin-Produkte, Philips Hue Starter Set, Filme...

Folgen Sie uns
       


  1. Soziales Netzwerk

    Facebook geht gegen Engagement-Bait-Beiträge vor

  2. Call of Duty

    Infinity Ward eröffnet Niederlassung in Polen

  3. SuperMUC-NG

    Münchner Supercomputer wird einer der schnellsten weltweit

  4. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  5. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  6. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  7. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

  8. Kaufberatung

    Die richtige CPU und Grafikkarte

  9. Bandai Namco

    Black Clover und andere Anime-Neuheiten

  10. Panono

    Crowdfunder können Kamera zu Produktionskosten kaufen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
Star Wars - Die letzten Jedi
Viel Luke und zu viel Unfug
  1. Star Wars Jedi Challenges im Test Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer
  2. Star Wars Neue Trilogie ohne Skywalker und Darth Vader angekündigt
  3. Electronic Arts Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: Festplatten inbegriffen?

    gadthrawn | 17:22

  2. Re: Nein liebe Telekom

    atikalz | 17:20

  3. Re: AW: Die Spezialisten in Muenchen

    DeathMD | 17:19

  4. Re: was haltet ihr von mr. robot

    Kleba | 17:17

  5. Re: Hauptsache billig oder kostenlos!

    atikalz | 17:14


  1. 17:05

  2. 16:01

  3. 15:42

  4. 15:08

  5. 13:35

  6. 12:49

  7. 12:32

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel