Abo
  • Services:
Anzeige

OMTP: Netzbetreiber wollen Einfluss auf Handy-Entwicklung

Open Mobile Terminal Platform soll Standards für Mobilfunkgeräte festlegen

Die Mobilfunkbetreiber mmo2, NTT DoCoMo, Orange, SMART Communications, Telefónica Móviles, TIM (Telecom Italia Mobile), T-Mobile und Vodafone gründen die Open Mobile Terminal Platform (OMTP), um neue technische Anforderungen und Standards festzulegen. Die Netzbetreiber wollen so Einfluss auf die Entwicklung von Endgeräten nehmen.

Ziel der OMTP ist es, eine einheitliche Plattform für Mobilfunkgeräte festzulegen, um so allgemein zugängliche und standardisierte Anwendungen zur Verfügung stellen zu können. So soll sichergestellt werden, dass Anwendungen auch geräteübergreifend genutzt werden können. Gleichzeitig aber sollen Betreiber und Hersteller auf Basis dieser Plattform ihre Angebote differenzieren und den Kundenwünschen anpassen können.

Anzeige

Man will so ein offenes Rahmensystem für Hersteller von Mobilfunkgeräten und für Lieferanten der dazugehörigen Soft- und Hardware schaffen. Dabei will man bestehende Standards, soweit diese vorhanden sind, verwenden bzw. durch die Vorstellung der OMTP-Anforderungen die Entwicklung weiterer Standards fördern.

Als eine technologieneutrale Gruppe will die OMTP allen Technologieanbietern die Möglichkeit bieten, die OMTP-Standards zu unterstützen, Beiträge zu leisten und OMTP-kompatible Produkte anzubieten. Die Mitgliedschaft oder Teilnahme an der OMTP steht daher allen Organisationen offen, die die OMTP-Anforderungen übernehmen, zur Erreichung der Ziele der OMTP-Gruppe beitragen oder einfach die Aktivitäten der OMTP-Gruppe sowie die Ergebnisse deren Arbeit verfolgen wollen.

Auch Amena, Hutchison/3, KPN, One Austria, SFR und Telenor hätten Interesse an einer OMTP-Mitgliedschaft geäußert. Ihren Sitz hat die neu gegründete OMTP Limited in London.


eye home zur Startseite
BusterBX 23. Jun 2004

.. damit wurde eigentlich alles gesagt .. traurig aber wahr

NEOX 23. Jun 2004

So ein Schrott . Ich muss ganz klar BusterBX zustimmen . Wir brauchen keine Handys die...

BusterBX 23. Jun 2004

Wie stelllen diese sich die Standards vor? Noch mehr Software-Brandings? NOKIA...

herbz 23. Jun 2004

die wollen nur verhindern, das ich mit Bluetooth meine Bilder auslese und meine Musik...

Ralf Kellerbauer 23. Jun 2004

Wird langsam Zeit - Inkompatibilität pur !!! Wobei die Netzbetreiber ja selbst auch Chaos...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg
  3. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  4. State Street Bank International GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 20,42€ (ohne Prime/unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Vergleichspreis ab 40€
  2. (u. a. Acer Liquid Z6 Plus für 149€)
  3. 239,35€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Wo liegt mein Fehler?

    Kangaxx | 06:11

  2. Re: Die Kunden wollen, aber die Anbieter nicht

    Ovaron | 05:25

  3. Wo genau anmelden?

    Bluejanis | 04:25

  4. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17

  5. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Desertdelphin | 00:55


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel