Abo
  • Services:

Celeron D wird offiziell ausgeliefert

Vier Modelle von Celeron D 320 bis Celeron D 335

In der zeitgleich zur Sockel-755-Einführung am 20. Juni 2004 veröffentlichten Prozessor-Preisliste von Intel finden sich erstmals auch die Celeron-D-Prozessoren mit abgespecktem Pentium-4-Prescott-Kern. Wie bereits von Intel vorab angekündigt, gibt es den neuen Celeron D aber dennoch nur für den alten Sockel 478.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt vier Celeron-D-Modelle stellte Intel vor, alle sind mit der erst vor kurzem eingeführten Prozessor-Modell-Nummer klassifiziert. Der im Vergleich zum Pentium 4 mit 90-nm-Prescott-Kern (1 MByte Level-2-Cache, 800 MHz Systembus) abgespeckte Kern des Celeron D bietet im Vergleich zu seinem Vorgänger mit 256 KByte doppelt so viel Level-2-Cache. Zudem steigerte Intel den Systembus-Takt von 400 MHz (100 MHz x 4 Pipelines) auf 533 MHz (133 MHz x 4), so dass der neue Celeron D besser für günstige Spielerechner geeignet ist als die bisherigen Celerons. Bei den Taktraten hat Intel nichts geändert, auch den 130-nm-Celeron gab es mit bis zu 2,8 GHz.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical Deutschland AG, Oberessendorf
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Der Celeron D 320 (2,4 GHz) soll 69,- US-Dollar kosten, der Celeron D 325 (2,53 GHz) 79,- US-Dollar, der Celeron D 330 (2,66 GHz) 89,- US-Dollar und das Topmodell Celeron D 335 mit 2,8 GHz bei 117,- US-Dollar liegen. Die genannten Preise sind Großhandelspreise ab 1.000 Stück, weichen also vom Einzelhandelspreis ab.

Zumindest der Versandhändler Alternate listete Mitte Juni 2004 bereits den Celeron D 325 und den Celeron D 335 - wenn auch nicht unter dieser Bezeichnung - als lieferbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-78%) 8,99€
  4. 1,49€

Hempel 23. Jun 2004

sinnvoller Beitrag...

Forward-Systems 22. Jun 2004

http://www.despecial.de/honks/

Hempel 22. Jun 2004

der is doch heiss wie sonstwas und dann noch netmal schneller wie der alte NW celeron bei...

indressand 22. Jun 2004

Ui.

Martin Lethaus 22. Jun 2004

Wäre doch mal interessant wie flott der beschnittenen Prescott mit 256 KByte Cache ist?


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /