Abo
  • Services:

Aldi: Einsteiger-Handy mit integrierter Digitalkamera

Aldi-Süd mit Tevion-Handy ab dem 28. Juni 2004

Ab dem 28. Juni 2004 bietet Aldi-Süd in seinen Filialen ein Dual-Band-Handy unter Tevion-Marke als MD 41900 zum Preis von 159,- Euro an. Das Gerät entspricht dem OneTouch 735i von Alcatel. Das Tevion-Handy verfügt über eine Digitalkamera mit einer Auflösung von nur 352 x 288 Pixeln und ein Display mit einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln bei 4.096 möglichen Farben.

Artikel veröffentlicht am ,

Die übrige Ausstattung des Tevion-Handys MD 41900 entspricht dem, was man von einem Einsteiger-Gerät erwartet. Es bietet Dual-Band-Technik mit Unterstützung der GSM-Netze 900 sowie 1.800 MHz und beherrscht GPRS der Klasse 10. Das im Handy integrierte Adressbuch soll bis zu 800 Einträge verwalten können. Zudem versteht das 106 x 47 x 19,5 mm messende Tevion-Gerät SMS, EMS sowie MMS.

Tevion-Handy MD 41900 bei Aldi-Süd
Tevion-Handy MD 41900 bei Aldi-Süd
Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. MailStore Software GmbH, Viersen

Zu den übrigen Leistungsdaten des 89 Gramm wiegenden Mobiltelefons gehören polyphone Klingeltöne, Sprachsteuerung, Java, eine Freisprechfunktion sowie ein Browser gemäß WAP 2.0. Mit einer Akkuladung soll eine recht beachtliche Sprechzeit von sieben Stunden möglich sein; im Empfangsmodus reicht der Akku für rund 12 Tage.

Das Tevion-Handy MD 41900 bietet Aldi-Süd ab dem 28. Juni 2004 zusammen mit einem Kabel-Headset zum Preis von 159,- Euro ohne Vertrag an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. und The Crew 2 gratis erhalten
  3. 39,99€ statt 59,99€

chojin 24. Jun 2004

Mitunter kann man die Performance des emulierten Gerätes beschränken, bzw. es wird schon...

Glowing 24. Jun 2004

Fischkuchen, gib mir doch bitte mal einen Tipp für das von dir angesprochene Handy - 125...

Glowing 24. Jun 2004

Fischkuchen, gib mir doch bitte mal einen Tipp für das von dir angesprochene Handy - 125...

THE MAN 23. Jun 2004

Ok, danke für den Tipp, aber gerade wenn es um performance geht, sollte doch ein...

ngc 23. Jun 2004

Nimm einfach ein Emulator, hol dir die j2me und dann kannst du dich "einarbeiten" dazu...


Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /