Spieletest: Syberia 2 - Rückkehr des Kult-Adventures

Fortsetzung zum Adventure-Hit von 2002

Lucas Arts quält Adventure-Fans mit beständigen Einstellungen von Klassiker-Fortsetzungen wie Sam & Max 2 oder Full Throttle 2, Vivendi macht aus Larry einen 3D-Action-Held - man könnte schon verzweifeln, würden nicht Spiele wie Runaway oder Syberia zeigen, dass auch heutzutage noch großartige klassische Point&Click-Spiele entwickelt werden. Zu Syberia ist nun endlich die Fortsetzung erschienen, die man sich als Adventure-Anhänger ebenso wenig entgehen lassen sollte wie den Vorgänger.

Artikel veröffentlicht am ,

Im ersten Teil von Syberia übernahm man die Rolle der US-Anwältin Kate Walker, die nach Europa reist, um Hans Voralberg, den Erben einer alten Spielzeugfabrik, ausfindig zu machen. Diese Suche entwickelte sich zu einer Odyssee quer über den ganzen Kontinent, die letztendlich ganz anders ausging, als es sich Kates Ehemann und ihre Vorgesetzten wohl erträumt hätten. Denn je mehr Kate über den alten Hans und seinen großen Traum - einmal die Mammuts zu sehen - erfährt, desto faszinierter ist sie von ihm und seinen Plänen. Als sie ihn am Ende des ersten Spiels dann findet, überrascht es wenig, dass sie sich fortan mit ihm gemeinsam auf die Suche nach den historischen Tieren und dem legendenumrankten Syberia macht.

Inhalt:
  1. Spieletest: Syberia 2 - Rückkehr des Kult-Adventures
  2. Spieletest: Syberia 2 - Rückkehr des Kult-Adventures

Syberia 2
Syberia 2
In Syberia 2 bewegt man sich somit immer weiter nach Osten - natürlich wieder begleitet von dem Automaten Oscar. Erste Station der Reise, die wieder komplett per Zug gemacht wird, ist das kleine Städchen Romansbourg. Schon beim Aussteigen aus dem Zugabteil wird deutlich, dass sich hinsichtlich der Präsentation im Vergleich zum Vorgänger einiges geändert hat. Zwar meinte Syberia-Schöpfer Benoit Sokal im Interview mit Golem.de bereits, dass die technischen Verbesserungen eher minimal seien, trotzdem sind sie aber durchaus bemerkbar - und sorgen dafür, dass die ohnehin schon sehr stimmige Atmosphäre nochmals aufgebessert wird.

Syberia 2
Syberia 2
So sind die vorberechneten Hintergründe nochmals deutlich detaillierter und schöner als im ersten Teil - zum Teil lohnt es wirklich, das Spiel mal für einen Moment zu vergessen und nur die fast schon gemäldeartigen Bilder zu bewundern. Apropos Gemälde: Wurde am Vorgänger noch zurecht kritisiert, dass alles ein wenig zu steril und zu sehr wie ein Stillleben wirkte, trumpft Syberia 2 mit deutlich mehr Leben auf - zahlreiche kleinere Animationen wie umherfliegende Vögel oder Schneeflocken sorgen für Stimmung. Auch die 3D-Charaktermodelle sind hübscher und flüssiger animiert, allerdings hat man es hier zum Teil ein wenig mit der Gestik übertrieben - manchmal würde man sich wünschen, Kate würde nicht alle ihre Ausführungen immer mit so hyperaktiven Handbewegungen begleiten. Die deutsche Synchronisation überzeugt weitestgehend, nur selten hat man das Gefühl, dass jeweils nicht die bestmögliche Übersetzung gewählt wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Syberia 2 - Rückkehr des Kult-Adventures 
  1. 1
  2. 2
  3.  


kikimi 23. Aug 2009

Edna bricht aus Civilization 4 (AddOns) Gothic I+II(AddOn) CounterStrike Source Fallout...

otto-motor 04. Dez 2007

Möglichst im Doppelpack mit Syberia 1, sofern man das nicht schon gespielt hat. Denn es...

Rouschn 04. Dez 2007

Ich persönlich sehe mich von dem Spielspaß von Sybiria 2 den anderen Fehlern ab. Empfehle...

Myst Fan 22. Okt 2004

Als ich möchte nur mal sagen, dass ich meine, die Entwickler von Syberia haben sich mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  2. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

  3. Qualitätsprobleme: VW muss ID.Buzz-Produktion wegen Akkufehlern stoppen
    Qualitätsprobleme
    VW muss ID.Buzz-Produktion wegen Akkufehlern stoppen

    Qualitätsprobleme mit dem Akku des Volkswagen ID. Buzz sorgen für einen Produktionsstopp. Schuld soll eine Akkuzelle eines neuen Lieferanten sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /