FileMaker Mobile 7 mit wenigen Neuerungen erschienen

Verbesserte Synchronisation mit FileMaker-Applikationen auf dem Desktop

Die Datenbank-Software FileMaker Mobile für PalmOS und WindowsCE ist ab sofort in der Version 7 erhältlich, die jedoch nur wenige Neuerungen bringt. Die Software-Änderungen beziehen sich vor allem auf eine bessere Synchronisation mit den entsprechenden PC-Applikationen.

Artikel veröffentlicht am ,

FileMaker Mobile 7 synchronisiert auf Wunsch mehrere Geräte mit der gleichen Desktop-Datenbank, wofür endlich FileMaker Pro nicht mehr auf dem Desktop laufen muss. Außerdem lassen sich Runtime-Applikationen auf die mobilen Begleiter aufspielen, welche mit FileMaker Developer 7 entwickelt wurden. Schließlich lassen sich Scripte ausführen, die vor oder nach einer Synchronisation mit FileMaker Pro 7 ablaufen. Mit FileMaker Mobile lassen sich FileMaker-Datenbanken auf einem PalmOS- oder WindowsCE-Gerät verwalten und bearbeiten.

FileMaker Mobile 7 für PalmOS und WindowsCE soll ab sofort zum Preis von 69,- Euro erhältlich sein. Statt einer direkten Upgrade-Möglichkeit bietet FileMaker Besitzern der Vorversion 2.x einen Rabatt von 25,- Euro an, so dass der Upgrade-Preis 44,- Euro beträgt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows 11
Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
Artikel
  1. Forschung: Weiße Farbe für den Klimaschutz
    Forschung
    Weiße Farbe für den Klimaschutz

    Ein Forschungsteam der US-Universität Purdue will die weißeste Farbe der Welt entwickelt haben und bewirbt sie als ein Mittel gegen die Klimakrise.

  2. SpaceX: Starlink schließt Beta-Phase leicht verspätet ab
    SpaceX
    Starlink schließt Beta-Phase leicht verspätet ab

    Ursprünglich wollte Elon Musk noch im Sommer mit dem Satelliteninternet Starlink in den Normalbetrieb wechseln.

  3. Sjömärke: Ikea integriert drahtloses Laden in normale Tische
    Sjömärke
    Ikea integriert drahtloses Laden in normale Tische

    Ikea hat ein Qi-Ladegerät vorgestellt, um Tische mit drahtloser Ladetechnik zu versorgen. Es wird unten an der Tischplatte angebracht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /