Abo
  • Services:
Anzeige

AVM: Neue Fritz!Box Fon unterstützt VoIP

Mit analogen Telefonen über das Internet telefonieren

AVM kündigt mit Fritz!Box Fon ein Gerät an, das Internet-Telefonie und DSL-Surfen verbinden soll. Dabei kann mit vorhandenen analogen Telefonen über das Internet telefoniert werden.

Die Telefone werden an die neue Fritz!Box Fon des Berliner Telekommunikationsherstellers AVM angeschlossen. Die Box, die direkt ans DSL-Netz angeschlossen werden kann, verfügt über ein integriertes Bandbreitenmanagement (Traffic Shaping), um eine hohe Sprachqualität bei der Internet-Telefonie zu sichern. Während des Telefonierens muss kein Computer eingeschaltet sein.

Anzeige

Fritz!Box Fon
Fritz!Box Fon
Als DSL-Modem und -Router verbindet die Box zudem per Ethernet oder USB PCs, Notebooks oder ein kleines Hausnetz mit dem DSL-Anschluss. Eine Firewall, individuelle Portfreigabe und IP-Masquerading sollen für Sicherheit beim Surfen sorgen. Mit der Fritz!Box Fon kann wahlweise über das Festnetz - ISDN oder analog - oder das Internet telefoniert werden. Auch ein automatisches Fallback auf eine Festnetzverbindung, falls eine Voice-over-IP-Verbindung einmal nicht zur Verfügung steht, ist möglich. In einer Liste werden Nummern gepflegt, die ausschließlich über das Festnetz erreichbar sein sollen, wie beispielsweise Notruf- oder Servicenummern. Mit einem speziellen Tastencode können Anrufe auch von Fall zu Fall ins Festnetz geleitet werden. Für Telefonate im Festnetz kann die Fritz!Box Fon wahlweise am ISDN- oder Analog-Anschluss eingesetzt werden.

Für Voice over IP (VoIP) wird das Protokoll SIP (Session Initiation Protocol) eingesetzt. Für einen Anruf meldet sich die Fritz!Box Fon als SIP-Client bei dem SIP-Registrar des Internet-Telefonie-Anbieters an. Ist das Ziel des Anrufs eine dem SIP-Registrar bekannte Gegenstelle im Internet, wird der Anruf über das Internet dorthin geleitet. Ist die Gegenstelle für den SIP-Registrar nicht unter einer Internet-Adresse zu ermitteln, wird der Anruf über ein SIP-Gateway ins konventionelle Telefonnetz umgeleitet.

Da der erfolgreiche Einsatz von Fritz!Box Fon auf eine entwickelte VoIP-Infrastruktur angewiesen ist, wird die Anlage zunächst nur über Internet-Anbieter vertrieben, die entsprechende SIP-Services anbieten. Einen Preis nannte AVM nicht.


eye home zur Startseite
Esse 11. Nov 2004

Dem kann ich nur zustimmen. Und möchte noch hinzufügen. Das DSL über Freenet,GMX,WEB.de...

Smartie 25. Aug 2004

Hey Du P....., glaubst Du an Märchen? dass 12 Monate überteuerte Vertragsbindung nicht...

harald 21. Aug 2004

... wieso willst du überhaupt, dass sich die box auswählt ? du kannst keine eingehenden...

Do TienDu 13. Jul 2004

Hallöchen, So geht´s nicht.Hier ein Auszug aus dem Handbuch von MEINEM Fritz! Box Phon...

bernd 05. Jul 2004

Nutz die Timer-Funktion. Der Timer baut die Internetverbindung nach der festgelegten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. WBS Training AG, deutschlandweit (Home-Office)
  3. operational services GmbH & Co. KG, Ottobrunn
  4. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Bonding von 8 Leitungen?

    ArcherV | 06:15

  2. Re: Günstiger?

    Ovaron | 06:11

  3. Re: Problem = Nutzer

    matzems | 06:08

  4. Re: Wer könnte jetzt auf Linux migrieren?

    hum4n0id3 | 06:05

  5. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    matzems | 06:02


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel