Abo
  • Services:

AVM: Neue Fritz!Box Fon unterstützt VoIP

Mit analogen Telefonen über das Internet telefonieren

AVM kündigt mit Fritz!Box Fon ein Gerät an, das Internet-Telefonie und DSL-Surfen verbinden soll. Dabei kann mit vorhandenen analogen Telefonen über das Internet telefoniert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Telefone werden an die neue Fritz!Box Fon des Berliner Telekommunikationsherstellers AVM angeschlossen. Die Box, die direkt ans DSL-Netz angeschlossen werden kann, verfügt über ein integriertes Bandbreitenmanagement (Traffic Shaping), um eine hohe Sprachqualität bei der Internet-Telefonie zu sichern. Während des Telefonierens muss kein Computer eingeschaltet sein.

Stellenmarkt
  1. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  2. TeamBank AG, Nürnberg

Fritz!Box Fon
Fritz!Box Fon
Als DSL-Modem und -Router verbindet die Box zudem per Ethernet oder USB PCs, Notebooks oder ein kleines Hausnetz mit dem DSL-Anschluss. Eine Firewall, individuelle Portfreigabe und IP-Masquerading sollen für Sicherheit beim Surfen sorgen. Mit der Fritz!Box Fon kann wahlweise über das Festnetz - ISDN oder analog - oder das Internet telefoniert werden. Auch ein automatisches Fallback auf eine Festnetzverbindung, falls eine Voice-over-IP-Verbindung einmal nicht zur Verfügung steht, ist möglich. In einer Liste werden Nummern gepflegt, die ausschließlich über das Festnetz erreichbar sein sollen, wie beispielsweise Notruf- oder Servicenummern. Mit einem speziellen Tastencode können Anrufe auch von Fall zu Fall ins Festnetz geleitet werden. Für Telefonate im Festnetz kann die Fritz!Box Fon wahlweise am ISDN- oder Analog-Anschluss eingesetzt werden.

Für Voice over IP (VoIP) wird das Protokoll SIP (Session Initiation Protocol) eingesetzt. Für einen Anruf meldet sich die Fritz!Box Fon als SIP-Client bei dem SIP-Registrar des Internet-Telefonie-Anbieters an. Ist das Ziel des Anrufs eine dem SIP-Registrar bekannte Gegenstelle im Internet, wird der Anruf über das Internet dorthin geleitet. Ist die Gegenstelle für den SIP-Registrar nicht unter einer Internet-Adresse zu ermitteln, wird der Anruf über ein SIP-Gateway ins konventionelle Telefonnetz umgeleitet.

Da der erfolgreiche Einsatz von Fritz!Box Fon auf eine entwickelte VoIP-Infrastruktur angewiesen ist, wird die Anlage zunächst nur über Internet-Anbieter vertrieben, die entsprechende SIP-Services anbieten. Einen Preis nannte AVM nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Esse 11. Nov 2004

Dem kann ich nur zustimmen. Und möchte noch hinzufügen. Das DSL über Freenet,GMX,WEB.de...

Smartie 25. Aug 2004

Hey Du P....., glaubst Du an Märchen? dass 12 Monate überteuerte Vertragsbindung nicht...

harald 21. Aug 2004

... wieso willst du überhaupt, dass sich die box auswählt ? du kannst keine eingehenden...

Do TienDu 13. Jul 2004

Hallöchen, So geht´s nicht.Hier ein Auszug aus dem Handbuch von MEINEM Fritz! Box Phon...

bernd 05. Jul 2004

Nutz die Timer-Funktion. Der Timer baut die Internetverbindung nach der festgelegten...


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

      •  /