Abo
  • Services:

Fujitsu: Neuer Sparc64-V-Prozessor für mehr Leistung

Erste Unix-Server mit 90-Nanometer-Prozessoren vorgestellt

Fujitsu hat jetzt fünf neue Mid-Range- und High-End-Server seiner Primepower-Serie vorgestellt, darunter ein Modell, in dem 32 Sparc64-Prozessoren mit 1,89 GHz zum Einsatz kommen. Die Chips werden in 90-Nanometer-Technik gefertigt und versprechen einen deutlichen Leistungsschub.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen von Fujitsu entwickelten Sparc64-V-Prozessoren werden in einem 90-Nanometer-Prozess unter Verwendung von Kupferverbindungen gefertigt und laufen mit Taktfrequenzen von 1,89 GHz. Die Leistungsfähigkeit der neuen Chips belegt Fujitsu mit zahlreichen Benchmark-Werten.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Stuttgart
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Die neuen Server auf Basis des Sparc64 V bietet Sun mit 8, 16 und 32 Prozessoren an. Dabei sollen sich die Chips aber nicht nur durch hohe Leistung, sondern auch Funktionen wie eine akkurate Fehlererkennung und -beseitigung auszeichnen.

Die neuen Server-Modelle sollen ab sofort weltweit über Fujitsu erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€

Gizzmo 22. Jun 2004

Mhh.. da gehen schon ein paar schnelle Flitzer bei drauf, wenn du so ein...

Gizzmo 22. Jun 2004

"Die neuen Server auf Basis des Sparc64 V bietet *Sun* mit 8, 16 und 32 Prozessoren an...

nemesis 22. Jun 2004

Das ist kein Cluster, sondern ein SMP-System. Da wird nichts über Netzwerkkabel...

Homer Morisson 22. Jun 2004

Was soll denn so ein 32er Cluster kosten?


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /