Abo
  • Services:

palmOne macht wieder Gewinn

Umsatz klettert im Vergleich zum Vorjahr um 23 Prozent

PalmOne hat im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2004, das am 28. Mai 2004 endete, einen Umsatz von 267,3 Millionen US-Dollar erzielt. Das entspricht einer Steigerung von 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr und 10 Prozent gegenüber dem vorhergehenden Quartal.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nettogewinn für das vierte Quartal 2004 beträgt 13,3 Millionen, im vierten Quartal 2003 hatte man noch einen Nettoverlust von 15 Millionen US-Dollar erwirtschaftet, im dritten Quartal 2004 einen Nettoverlust von 9,3 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München
  2. Controlware GmbH, Ingolstadt

"Wir haben im zurückliegenden Quartal profitabel gearbeitet und die Nachfrage nach unseren Handhelds und Smartphones bleibt anhaltend stark", so Todd Bradley, Chief Executive Officer von palmOne. "Wir haben unser Geschäftsjahr 2004 mit sehr guten Ergebnissen in praktisch jedem Bilanzbereich abgeschlossen und wir beginnen das Fiskaljahr 2005 mit einem optimistischen Ausblick für ein anziehendes Wachstum und eine steigende Profitabilität."

Der Umsatz für das gesamte Geschäftsjahr 2004 betrug 949,7 Millionen US-Dollar, was einem Wachstum von 13 Prozent im Vergleich mit den berichteten 837,6 Millionen US-Dollar im Fiskaljahr 2003 entspricht. Der Verlust aus fortbestehenden Unternehmensbereichen im Geschäftsjahr 2004 betrug 10,2 Millionen US-Dollar.

PalmOne lieferte im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2004 rund 1,1 Millionen Zire-, Tungsten- und Treo-Geräte aus. Während des gesamten Fiskaljahres 2004 wurden ca. 4,1 Millionen Geräte ausgeliefert. Insgesamt hat palmOne bis heute über 26,4 Millionen Geräte abgesetzt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

noch ein Flo 22. Jun 2004

Die Aussage ist aber genauso unsinnig, wie "Der Pentium 4 hat in echt viel weniger MHz...

Dampfnudel 22. Jun 2004

Darum habe ich auch "ANSCHEINEND" geschrieben, weil es nicht sicher ist, ob das wirklich...

buzz 22. Jun 2004

ausserdem schrieb da einer: 1. Zeigt Speedy nicht die reale Taktfrequenz des...

buzz 22. Jun 2004

Also nachdem was da steht kann man sagen, bei manchen misst das tool zu wenig, bei...

noch ein Flo 22. Jun 2004

Hmm. Palms Untergang wird doch schon seit Jahren prophezeit. Genau wie Apples.... Und...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /