Abo
  • Services:
Anzeige

Xeatre - Linux-Videorekorder für digitales Fernsehen (Upd.)

Mit DVB-S ab Juli 2004 erhältlich, Geräte mit DVB-C und DVB-T sollen folgen

Die Open Source Factory GmbH will auf dem LinuxTag 2004 in Karlsruhe ihren Linux-basierten und zum DVB-Digitalvideorekorder ausgebauten Mini-PC "Xeatre PVR 6100" demonstrieren und ab Juli 2004 ausliefern. Aufnahmen auf die interne Festplatte sollen sich mit wenigen Tastendrücken auf DVDs mit eigenen Menüs archivieren lassen.

Der Xeatre PVR 6100 ist ein voll digitaler Receiver für DVB-S und später auch für DVB-T und DVB-C (Karten sind austausch- und nachrüstbar), der zudem als "Personal Video Recorder" (PVR) dient. Dazu gehören das Anhalten des Live-Fernsehbilds ("Timeshifting"), die digitale Aufzeichnung auf die eingebaute 80- oder 160-GByte-Festplatte, eine integrierte elektronische Fernsehzeitung (EPG) sowie die DVD- und MP3-Wiedergabe. Die 40-GByte-Festplatte soll für bis zu 40 Stunden MPEG-2-Aufnahmekapazität reichen. Die DVD-Wiedergabe beschränkt sich - ohne zusätzliche Software - auf unverschlüsselte DVDs.

Anzeige

Die Aufnahmen lassen sich auf dem PC abspielen oder bearbeiten. Umgekehrt lassen sich Dateien vom PC in den Linux-Videorekorder kopieren. Sehr ungewöhnlich für einen Digitalvideorekorder ist auch die versprochene automatische Werbeunterdrückung, die anhand des Senderlogos die Werbeblöcke in Aufzeichnungen erkennen soll, so dass diese auf Wunsch mit der integrierten Schnittfunktion leicht entfernt werden können, so der Hersteller. Darüber hinaus werden eine Fernsteuerung auch über das Internet per Web-Interface sowie ein "Autotimer" geboten, der den Rekorder anhand von Stichworten automatisch programmiert und damit das Suchen in Programmzeitschriften überflüssig macht.

Xeatre PVR 6100
Xeatre PVR 6100

Wird das Gerät entsprechend erweitert, kann es im Vergleich zu anderen Digitalvideorekordern nicht nur eine Sendung, sondern bis zu vier Sendungen gleichzeitig aufzeichnen und später bequem DVDs davon brennen. Die Professional-Version des Xeatre PVR 6100 kommt zum Beispiel mit einer zweiten DVB-Karte.

Für das Xeatre-System sollen in Zukunft noch weitere Komponenten angeboten werden: Das Grundsystem ist modular aufgebaut und kann in verschiedene Richtungen erweitert werden. So soll etwa ein Storage-Server als Grundlage für ein praktisch unbegrenztes Filmarchiv angeboten werden, während ein WLAN-Modul eine Verkabelung der Komponenten untereinander überflüssig machen soll.

Xeatre - Linux-Videorekorder für digitales Fernsehen (Upd.) 

eye home zur Startseite
Mirko Dölle 28. Jun 2004

Servus, Nein, kein Pay-TV, keine CI-Slots. Da wir z.B. bei Premiere erhebliche rechtliche...

Mirko Dölle 28. Jun 2004

Servus Peter, Kein Problem, ich biete mich höchst persönlich an, dass ich dir den DVD...

Mirko Dölle 28. Jun 2004

Servus, Nein, ist nicht vorgesehen und derzeit auch nicht möglich. VDR-Convert ist...

Mirko Dölle 28. Jun 2004

Servus Flo, Dein Plasma dürfte mal eben um die 500 Watt ziehen, der Xeatre hat Spitze...

Der Neue 28. Jun 2004

Mir würde auch einer ohne DVD Brenner nur mit Player reichen. Was ich aber noch nirgends...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  2. OSRAM GmbH, München
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. ISCAR Germany GmbH, Ettlingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tomb Raider 9,99€ und Command & Conquer The Ultimate Collection 14,99€)
  2. 189€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Sprache der Spiele

    Piyo | 22:32

  2. Re: Also Zwangsupdate nach Win10...

    prody0815 | 22:31

  3. Re: dass der Akku in 9 Minuten wieder für 200 km...

    GangnamStyle | 22:29

  4. Re: ReFS hat zu viele Probleme und Einschränkungen

    JouMxyzptlk | 22:27

  5. Re: Finde ich super!

    JarJarThomas | 22:26


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel