Abo
  • Services:

WindowsCE-Smartphone iPAQ H6300 mit WLAN und Bluetooth

iPAQ H6300 mit ansteckbarer Mini-Tastatur

Hewlett-Packard wird in Kürze mit dem iPAQ H6300 ein WindowsCE-Smartphone auf den Markt bringen, wie aus Unterlagen der amerikanischen Fernmeldebehörde FCC hervorgeht. Der iPAQ H6300 unterstützt dabei nicht nur die GSM-Netze einschließlich GPRS, sondern kann auch per WLAN mit entsprechenden Netzwerken in Kontakt treten und unterstützt zudem Bluetooth.

Artikel veröffentlicht am ,

Hewlett-Packard will den iPAQ H6300 mit einer ansteckbaren Mini-Tastatur ausliefern, um auch unterwegs halbwegs komfortabel längere Texte eingeben zu können. Im Innern kommt ein OMAP-1510-Prozessor von Texas Instruments zum Einsatz, der auf 64 MByte RAM zugreifen kann. Als Betriebssystem verwendet HP die WindowsCE-Version PocketPC 2003 in der Phone Edition, das in einem 64 MByte ROM steckt.

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. über Kienbaum Consultants International GmbH, Südwestdeutschland

iPAQ H6300
iPAQ H6300
Ein transflektives Display wird die WindowsCE-typische Auflösung von 240 x 320 Pixeln bieten und bei maximal 65.536 Farben darstellen. Neben den GSM-Funktionen für Handy-Telefonate bietet der 119 x 75 x 18,7 mm messende iPAQ H6300 GPRS der Klasse 10, WLAN (802.11b) sowie Bluetooth und schließlich Infrarot. Für Erweiterungen steht ein SD-Card-Steckplatz bereit, der auch den SDIO-Standard unterstützt, um darüber neue Funktionen nachzurüsten.

Nach der bestandenen Prüfung durch die US-Fernmeldebehörde FCC wird erwartet, dass Hewlett-Packard das 190 Gramm wiegende WindowsCE-Smartphone iPAQ H6300 bald auf den Markt bringen wird. Ein genauer Erscheinungstermin steht allerdings ebenso wenig fest wie ein Preis.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 85,55€ + Versand

mano 10. Dez 2004

seas, ich möchte hier eine "kurze" neutrale meinung abgeben, die den HP iPAQ h6300...

i. 05. Okt 2004

hiya! also wenn ich das richtig sehe, kritisierst du, dass meine aufstellung falsch ist...

rudolfo 04. Okt 2004

Hallo habe euren Dialog verfolgt. Als Besitzer eines mda3 kann ich dir nur sagen, dass du...

i. 21. Sep 2004

mal sehen was das mda3 könnte (gem. hersteller)... - vga display: njet, nur qvga - gsm...

dieter 20. Sep 2004

hi, dein text sagt mir, dass du nicht weisst, was der mda3 kann, denn nur mit der camera...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /