Abo
  • Services:
Anzeige

IBM entwickelt schnelle optische Anbindung für Prozessoren

Germanium-on-Insulator-Technik soll Chips mit bis zu 50 GBit/s anbinden

IBM hat einen Hochgeschwindigkeits-Photodetektor entwickelt, mit dessen Hilfe sich die Geschwindigkeit der Anbindung von Mikrochips deutlich erhöhen lassen soll. IBM verspricht sich davon deutliche Leistungsteigerungen für Computer, aber auch andere Bereiche.

Auch wenn sich die Leistung von Mikroprozessoren und anderen Chips dramatisch verbessert habe, bleibt die Anbindung der Chips an das übrige System weiterhin ein Flaschenhals, so IBM. Genau diesen Flaschenhals soll IBMs Photodetektor aufheben, erlaubt er es doch, Chips über optische Verbindungen in Systeme zu integrieren. So sollen die Chips künftig mit Lichtimpulsen mit den übrigen Komponenten kommunizieren statt wie bisher über die eher langsamen elektrischen Signale.

Anzeige

Zwar ist die Idee, Chips optisch anzubinden, nicht neu, doch scheiterten bisherige Ansätze laut IBM zumeist an der Integration in die Herstellungsprozesse der Chips. IBMs neue Photodetektoren basieren hingegen auf einer neu entwickelten Germanium-on-Insulator-Technik (GOI), die sich in viele Standard-Chips integrieren lassen soll.

Computer-Chips, die mit entsprechenden Photodetektoren ausgestattet wären, sollen zudem kleiner ausfallen und sich kostengünstiger herstellen lassen. Herkömmliche Photodetektoren auf Silizium-Basis seien hingegen zu langsam.

IBMs Methode soll es nun erlauben, opto-elektronische Schaltkreise in herkömmliche Chips und andere Komponenten zu integrieren. Die von IBM jetzt entwickelten Photodetektoren sollen dabei auf optische Frequenzen von rund 30 GHz reagieren und so prinzipiell für Bandbreiten bis zu 50 GBit/s geeignet sein. Sie arbeiten dabei mit Spannungen von 1 Volt und sollen Licht in einem großen Frequenzsprekturm aufnehmen können. Zudem lassen sie sich in einem Standard-CMOS-Prozess fertigen.


eye home zur Startseite
nemesis 28. Jun 2004

Ich würde mal sagen mit ner Fotodiode. Das Hauptproblem war wohl immer noch die...

Flatliner 22. Jun 2004

Klingt ja eigentlich ganz interessant. Ich frag mich nur mit was für einem "Chip" die...

Dr Funk 22. Jun 2004

mann mann mann wo bin ich denn hier gelandet?! schieben wir es einfach darauf, dass...

:-o 21. Jun 2004

hihi *Schadenfreude*

gadget 21. Jun 2004

entdeckt sollte das heissen :)))



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim
  3. MAC Mode GmbH & Co. KGaA, Regensburg
  4. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum, Köln, Saarbrücken


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 1899,00€

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Teils durchaus gute Ideen, aber auch sehr...

    tk (Golem.de) | 22:59

  2. Re: EU beschlossenen Regeln zur Netzneutralität

    teenriot* | 22:59

  3. Re: Und 2m daneben...

    grmpf | 22:59

  4. Re: Einfach nur schlimm!

    tk (Golem.de) | 22:56

  5. Re: Müll hat einen Namen

    rugel | 22:54


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel