Abo
  • Services:

Interview: Warum rebellieren wir nicht gegen das Copyright?

Golem.de: Sie sagen, dass Sie die Massenbewegung noch nicht sehen, die sich gegen das derzeit vorherrschende Urheberrecht auflehnt. Das ist auch ein zentraler Punkt in Ihrem Buch - Sie werfen die Frage auf, warum der gesunde Menschenverstand nicht gegen die heutigen Beschränkungen rebelliert, die uns das Urheberrecht auferlegt. Was ist denn Ihrer Meinung nach aus dem gesunden Menschenverstand geworden?

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Balingen
  2. Knauf Information Services GmbH, Iphofen bei Würzburg

Lessig: Der funktioniert im Moment einfach nicht, weil der Durchschnittsmensch gar nicht versteht, worum es im Moment geht. Es gibt einen fundamentalen Unterschied zwischen der Kultur des 20. und der des 21. Jahrhunderts. Der typische Kultur-Mensch des 20. Jahrhunderts ist die Couch-Potato - jemand, der nur konsumiert. Für so eine Person ist die Verbesserung des Kulturangebotes gleichbedeutend mit der Erhöhung der Anzahl von TV-Stationen. Die Gruppe von Personen, die hier Kultur produziert, wird immer kleiner.

Die Kulturwelt des 21. Jahrhunderts - also im Grunde die unserer Kinder - besteht nicht mehr nur aus Konsum, hier spielt die Produktion eine ebenso große Rolle. Das Internet und die digitalen Technologien machen es möglich, dass man Inhalte nimmt, sie remixt, verändert und das Ergebnis dann mit Tausenden anderen über das Internet austauscht. Leute des 20. Jahrhunderts haben kein Gespür für diese Kultur - für sie sind Sachen wie Peer-to-Peer-Technologien und Kids, die Songs herunterladen, einfach nur Kriminelle. Aber das 20. Jahrhundert ist tot. Und das 21. Jahrhundert muss einsehen, dass die Gedankenwelt des 20. Jahrhunderts unsere Rechte und unseren Umgang mit Kultur massiv beschneidet.

Golem.de: Aber warum sieht das 21. Jahrhundert das noch nicht ein?

Lessig: Das hat verschiedene Gründe. Zunächst einmal sind große Teile der Bevölkerung massiv unpolitisch - sie interessieren sich einfach nicht für das, was draußen vorgeht. Zudem haben auch viele ein sehr verzerrtes Bild der Geschichte - viele merken gar nicht, dass die kulturellen Beschränkungen, unter denen wir heute leiden, gerade mal 30 Jahre alt sind. Vor 100 oder auch 50 Jahren sah die Welt noch ganz anders aus. Und trotzdem haben die meisten Menschen einfach nicht das Bedürfnis, sich politisch zu engagieren.

 Interview: Warum rebellieren wir nicht gegen das Copyright?Interview: Warum rebellieren wir nicht gegen das Copyright? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V 5,75€, For Honor 8,99€, Mad Max 4,25€)
  2. 19,49€
  3. 699€ (PCGH-Preisvergleich ab 755€)

Andre B. 11. Dez 2006

Und Sie haben die Ahnung??? Ich hann nur sagen, ich finds gut, dass gegen den ganzen...

Verney 14. Jul 2006

Nichts wäre dann... nach dem heutigen Patentrecht wäre die Erfindung nach zwanzig...

Sielenc (Andy) 28. Jun 2004

Hallo, ich habe den Artikel gründlich gelesen und finde ihn klasse.Ein interresantes...

ich 27. Jun 2004

Danke das es entlich mal jemand sagt.

Jonny 27. Jun 2004

Karl, ist dir vieleicht schon mal in den Sinn gekommen, dass die Copyright Gesetze rund...


Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

      •  /