Abo
  • Services:

Spieletest: Akte X - Resist Or Serve

Action-Adventure zur bekannten TV-Serie

Vivendi Universal hätte sicherlich einen besseren Zeitpunkt für die Veröffentlichung des neuen Akte-X-Spieles "Resist Or Serve" wählen können - schließlich ist die Serie nun bereits seit 2002 eingestellt. Andererseits gibt es auch in Deutschland immer noch unzählige Anhänger der mysteriösen FBI-Fälle, und die werden sich über die neuen Story-Episoden, die eigens für das Spiel geschrieben wurden, zweifellos freuen.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt sind es gleich drei Geschichten, die von den Original-Drehbuchschreibern der Serie verfasst wurden und prinzipiell die von Akte X gewohnten Szenarien bieten - es gibt also mal wieder paranormale Phänomene, Aliens und Klone, so weit das Auge reicht. Sowohl in den Rocky Mountains als auch in den Forschungslabors in Sibirien und an Bord eines Alienraumschiffs bleibt es dem Spieler dabei überlassen, ob er lieber als Scully oder als Mulder die Rätsel löst - je nach Personenwahl sind dann auch das Vorgehen und der Story-Verlauf minimal anders.

Inhalt:
  1. Spieletest: Akte X - Resist Or Serve
  2. Spieletest: Akte X - Resist Or Serve

Screenshot #1
Screenshot #1
Hinsichtlich des Gameplays sind die Entwickler auf Nummer sicher gegangen und haben ein recht typisches Action-Adventure geschaffen, das sich recht offensichtlich an düsteren Titeln wie der Silent-Hill- oder der Resident-Evil-Reihe orientiert. Mit Taschenlampe und Waffe im Anschlag durchstreift man finstere Räume und sucht sie nach wichtigen Hinweisen oder Objekten wie Schlüsseln ab. Finstere Zombies stellen sich einem gleich gruppenweise in den Weg und wollen aus dem Weg geräumt werden, bevor es im Spiel weiter vorangeht.

Screenshot #2
Screenshot #2
Ein paar technische Unzulänglichkeiten machen den beiden FBI-Agenten allerdings das Leben schwer: Dank fixer Kameraperspektive verliert man einerseits immer mal wieder den Überblick und die Kollisionsabfrage ist auch nicht die allerbeste - wird man vom Zombies attackiert und bleibt beständig an Tischen und Schränken hängen, nervt das auf Dauer schon ein wenig.

Spieletest: Akte X - Resist Or Serve 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 5,75€
  2. 24,99€
  3. 9,95€
  4. 19,99€

csd_pyro 22. Jun 2004

Schon klar. Und der Teufel ist mein Untermieter. *rolleyes*

bubu 21. Jun 2004

... und der Zeitpunkt ist nicht schlecht gewählt ! Nächtes Jahr beginnen die Dreharbeiten...

csd_pyro 21. Jun 2004

*gnarf* Kommt mal ein Spiel zur besten Fernsehserie, die es gibt (wird ja im Moment...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /