Spieletest: Akte X - Resist Or Serve

Screenshot #3
Screenshot #3
Ebenfalls unerfreulich ist der Mangel an interessanten Ideen im weiteren Spielverlauf: Zu Beginn ist es noch recht reizvoll, Autopsien durchzuführen und die jeweils auf der Karte angezeigten wichtigen Schauplätze abzuklappern, bald schon stellt sich aber eine gewisse Monotonie ein - "Resist or Serve" bietet leider keine außergewöhnlichen Spieleelemente, und auch die Rätsel können auf Dauer nicht wirklich motivieren.

Stellenmarkt
  1. (Senior) AI Engineer (m/f/x)
    UnternehmerTUM GmbH, Garching / München
  2. SPS-Programmierer / Automatisierungstechniker (m/w/d)
    SR-Schindler Maschinen-Anlagentechnik GmbH, Regensburg
Detailsuche

Screenshot #4
Screenshot #4
Von der Präsentation gibt es Gutes und weniger Gutes zu berichten: Während die Charaktermodelle nicht wirklich hübsch modelliert sind und sich teilweise recht hölzern bewegen, überzeugt die Synchronisation mit den (englischen) Original-Sprechern der TV-Serie weitestgehend. Fans freuen sich zudem über freispielbares Bonus-Material zur TV-Vorlage.

Akte X - Resist Or Serve ist exklusiv für die PlayStation 2 erhältlich. Der Preis liegt bei recht günstigen 30,- Euro.

Fazit:
Nicht wirklich gut, nicht wirklich schlecht - Akte X: Resist Or Serve ist prinzipiell solide Hausmannskost, die aber nur eingeschworenen Fans der TV-Vorlage munden dürfte. Die freuen sich nämlich über die schöne Story und die gelungene Atmosphäre - und sehen über das auf Dauer ziemlich dröge Gameplay gnädig hinweg.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Akte X - Resist Or Serve
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

csd_pyro 22. Jun 2004

Schon klar. Und der Teufel ist mein Untermieter. *rolleyes*

bubu 21. Jun 2004

... und der Zeitpunkt ist nicht schlecht gewählt ! Nächtes Jahr beginnen die Dreharbeiten...

csd_pyro 21. Jun 2004

*gnarf* Kommt mal ein Spiel zur besten Fernsehserie, die es gibt (wird ja im Moment...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /