• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Arbeit an der nächsten IE-Generation beginnt

Internet-Explorer-Entwickler werkeln an neuer Browser-Version

Nachdem Microsoft mit seinem Internet Explorer zum Marktführer aufgestiegen war, schien die Weiterentwicklung des Browsers ins Stocken geraten zu sein, wirklich große Neuerungen hatte Microsofts Browser in den letzten Versionen nicht mehr zu bieten. Doch nun, da Konkurrenten wie Firefox und Opera seit geraumer Zeit zeigen, was im Browser-Bereich möglich ist, will nun auch Microsoft offenbar wieder an der "Browser-Front" aktiv werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie die Microsoft-Mitarbeiter Dave Massy und Robert Scoble in ihren Blogs berichten, ruft Microsoft sein Internet-Explorer-Team wieder zusammen. Auch Tony Chor, Group Program Manager des IE-Team, hat sich zu Wort gemeldet.

Stellenmarkt
  1. Handtmann Service GmbH & Co. KG, Biberach / Riss
  2. INTERPLAN Congress, Meeting & Event Management AG, München

Nach Veröffentlichung des Internet Explorer 6 im Herbst 2001 sei das IE-Team weitgehend aufgespalten worden. So hätten sich die Entwickler des User-Interfaces an der Entwicklung des MSN Explorers beteiligt. Insgesamt sei der Internet Explorer aus dem Fokus geraten, auch wenn Microsoft sein Engagement im Bereich Web-Technologie verstärkt habe. Nun werde man sich aber wieder verstärkt dem Internet Explorer widmen, so Chor.

Habe man sich zunächst auf die Sicherheit des Browsers konzentriert, will man nun die nächste Browser-Generation in Angriff nehmen, während die bisherigen Arbeiten im Service Pack 2 für Windows XP enthalten sein sollen. Dabei bittet man vor allem Website-Entwickler und Nutzer um Feedback.

Laut Dave Massy, der selbst wieder am Internet Explorer arbeitet, sollen unter anderem ein verbesserter CSS-Suport und Unterstützung für transparente PNGs, insbesondere mit Alpha-Kanal, ganz oben auf der Wunschliste stehen. Für weitere Wünsche und Feedback hat man in Microsofts Wiki Channel9 eine spezielle Ecke eingerichtet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,98€
  2. 4,99€
  3. 29,99€
  4. (-62%) 7,50€

megaimmi 22. Jun 2004

da stimm ich dir grundsaetzlich zu, allerdings kann man das ueber einiges andere auch...

Ozzy 22. Jun 2004

Sagtest Du Standards ??? Umlaut-Domains sind so ziemlich das Unsinnigste, was in letzter...

moeter 22. Jun 2004

seien wir alle mal ehrlich: ohne active-x und sicherheitslücken ist der IE wirklich ein...

Ozzy 22. Jun 2004

Da sind wir doch im Prinzip einer Meinung...

Ozzy 22. Jun 2004

Naja - bei der vorliegenden Liste, weiß ich natürlich nicht, inwieweit das andere vorher...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

    •  /