Abo
  • Services:
Anzeige

Nokia investiert in Mozilla

Bericht: Handy-Hersteller will Mini-Mozilla "Minimo" fördern

Nokia hat in die Mozilla Foundation investiert, um die Entwicklung des Handy-Browsers "Minimo" zu fördern, berichtet das US-News-Magazin CNet. Minimo ist im Februar erstmals in der Version 0.1 für ARM-CPUs veröffentlicht worden und demnach noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium.

Ein offizielle Ankündigung von Nokias Engagement bei Mozilla gibt es indes nicht, gegenüber CNet erklärte ein Nokia-Sprecher aber, man spreche mit vielen Marktteilnehmern, darunter auch Mozilla und Linux. Ein Engagement bei Mozilla wäre ein normaler Schritt für Nokia, wird Laurie Armstrong weiter zitiert.

Anzeige

Nokia wäre der erste große Name, der sich seit Gründung der Mozilla Foundation vor knapp einem Jahr für das Open-Source-Projekt engagiert. Im Juli 2003 hatte AOL den Browser an die neu gegründete Mozilla Foundation übergeben und diese zusammen mit Red Hat und Sun mit insgesamt 2 Millionen US-Dollar ausgestattet.


eye home zur Startseite
mimo 21. Jun 2004

es gibt schon eine alternative. netfront browser von access ;)

Nameless 21. Jun 2004

Dann bekommt Opera eine Alternative auf dem Handy! Schön, schön...

eT 21. Jun 2004

gut so, nokia! eT



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carl Werthenbach Konstruktionsteile GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Hays AG, Raum Frankfurt
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Bundes-Gesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Salzgitter, später Peine


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  2. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  3. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  4. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  5. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  6. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  7. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  8. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  9. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  10. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Tim Cook verspricht gar nix

    Geistesgegenwart | 09:00

  2. Re: 4 GByte RAM

    1nformatik | 08:59

  3. Re: "Display ist ausreichend scharf" wohl zuviel...

    david_rieger | 08:59

  4. Re: Singleplayer Teil ist ja schön und gut, aber...

    Shoopi | 08:57

  5. Re: Wie das zertifiziert wurde ist sehr leicht...

    AllDayPiano | 08:53


  1. 07:28

  2. 07:13

  3. 18:37

  4. 18:18

  5. 18:03

  6. 17:50

  7. 17:35

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel